Player laden ...

Gottfried Keller-Preis 2016 | Pietro De Marchi

Publiziert am 28. Oktober 2016

Pietro De Marchi, der in Zürich lebende italienische Dichter, hat den Gottfried Keller-Preis der Martin Bodmer-Stiftung 2016 gewonnen. Ausgezeichnet wurde sein Gedichtband «La carta delle arance». Das welsche Autorenkollektiv AJAR erhielt eine Ehrengabe.
Mehr lesen

Italienischer Dichter – ein halbes Leben in Zürich
Der Gottfried Keller-Preis 2016 geht an den italienischen, in Zürich lebenden Dichter, Erzähler und Literaturwissenschaftler Pietro De Marchi für seinen Gedichtband «La carta delle arance», soeben erschienen bei den Edizioni Casagrande. Das Luftig-Weite seiner Lyrik, die Abstecher in die Tiefen der eigenen und der universellen Geschichten seiner Erzählprosa, die grosse Gabe zuzuhören, von der seine Essays zeugen – all diese Instrumente, die De Marchi in seinen vorangegangenen Publikationen zunehmend verfeinert hat, geraten hier in Resonanz und bilden zusammen eine reife, klare und zugleich klangvolle Stimme. Sie ist leicht, sie hebt von der Erde ab und will in die Höhe fliegen. Auch als spielerisch könnte man sie bezeichnen, doch ist es ein Spiel mit dem Feuer – mit den Irrlichtern der Verstorbenen, mit Stahl und Feuer der Geschichte, mit der Wärme des Lebens.

Kollektives Schreiben
Für den gemeinschaftlich verfassten Roman «Vivre près des tilleuls» erhält AJAR (Association de jeunes auteur(e)s romandes et romands) eine Ehrengabe. Das welsche Autorenkollektiv wurde 2012 von zwölf jungen Schriftstellerinnen ins Leben gerufen. Am Anfang stand die Idee im Raum, gemeinsam einen Roman in einer Nacht zu schreiben. Zunächst wurde mit Esther Montandon (1923–1998) eine Autorin erfunden und mit einer Biografie versehen. Schliesslich suchte sich AJAR ein möglichst weit von der eigenen Realität entferntes Thema aus: die Geschichte vom Verlust eines Kindes, angesiedelt in den 1960er-Jahren, als noch kein Mitglied des Kollektivs auf der Welt war. Man setzte sich das Ziel, die durchlässigen Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion zu erkunden. So hat sich aus einem scherzhaften Gedanken eine Liebeserklärung an die Literatur entwickelt. Das Kollektiv tritt mit leserischen Performances auf und steht für einen interdisziplinären literarischen Ansatz, der durchaus die Westschweizer Literaturszene neu aufmischen könnte.

weniger lesen

38. Gottfried Keller-Preis der Martin Bodmer-Stiftung: Pietro De Marchi – La carta delle arance | Ehrengabe: AJAR (Association de jeunes auteur(e)s romandes et romands) – Vivre près des tilleules | Die Preisübergabe fand am 22. Oktober 2016 in Zürich in der Kapelle des Kulturhauses Helferei statt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

    Poet des Aussergewöhnlichen

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden