Player laden ...

lit.z | Literaturhaus Zentralschweiz | Stans

Publiziert am 01. Dezember 2014

Das Literaturhaus Zentralschweiz ist eröffnet. Seine Intendantin heisst Sabine Graf. Von Stans aus will das lit.z, wie es sich schick nennt, als Plattform für die Innerschweizer Literatur dienen und auch nach aussen wirken.

lit.z | Literaturhaus Zentralschweiz | Rosenburg, Stans | Eröffnung 29.11.2014 | Intendantin: Sabine Graf | Erste Lesung: 3. Februar 2015 mit Gertrud Leutenegger: «Panischer Frühling»

lit.z
Die historische Rosenburg in Stans gehört ab sofort den Literaturfreunden. Am 29. November 2014 feierte das Literaturhaus Zentralschweiz seine offizielle Eröffnung, mit Lesungen, Musik und Ansprachen – u.a. von Res Schmid, Bildungsdirektor des Gastkantons Nidwalden, und Stephan Schleiss, Kultur- und Bildungsdirektor des Kantons Zug. Mit im Zentralschweizer Literaturboot sitzen auch die Kantone Luzern, Obwalden, Schwyz und Uri.

Prominenter Auftakt
Am Eröffnungstag wurde das ganze geschichtsträchtige und imposante Gebäude der Rosenburg mit Lesungen und Musik bespielt. Unter anderen lasen, rezitierten oder sprachen Andreas Grosz, Erwin Koch, Beat Portmann, Pirmin Meir, Andreas Iten und Martina Clavadetscher. «Bern ist überall» sorgte mit einem musikalisch untermalten Spoken Word Auftritt für den dramaturgischen Höhepunkt des Tages.

Intendanz: Sabine Graf
Seit dem 1. Oktober 2014 steht Sabine Graf dem neu gegründeten Literaturhaus Zentralschweiz in Stans vor. Nach ihrer Erstausbildung als Buchhändlerin hat sie in Zürich Literatur und Sprachwissenschaft studiert. Von 2008 bis 2014 arbeitet sie als Fachspezialistin und Stellvertretende Leiterin der Abteilung Literatur und Gesellschaft bei Pro Helvetia. Neben diversen Dozententätigkeiten war sie u.a. in der Programmkommission der Solothurner Literaturtage vertreten. Sie möchte das Literaturhaus Zentralschweiz als offenes Haus und niederschwellige Institution für literatur- und kulturinteressierte Menschen etablieren. Die erste offizielle Lesung im lit.z findet am 3.Februar 2015 statt. Gertrud Leutenegger wird aus ihrem Roman «Panischer Frühling» lesen.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

Literatur-Szene

Literaturhaus Zürich | Tage argentinischer Literatur

Nach arabischer, russischer und indischer Literatur präsentiert das Festival dieses Mal Schreibkunst aus dem zweitgrössten Land Südamerikas.
Mehr
Crime TimeLiteratur-Szene, Bücher

Crime Time | Krimi-Talk

Warum lesen wir so gerne von Mord, Totschlag und anderen Verbrechen?
Mehr
Literatur-Szene

Literatur mit Sturmmaske | Jessica Jurassica

Der Jurypreis des Literaturland Schreibwettbewerbs des Amtes für Kultur Appenzell Ausserrhoden geht an Jessica Jurassica für den Text «#influenza».
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Klassik | Jazz, Musik-Szene

Luzerner Sinfonieorchester | International Classical Music ...

Mehr
Film-Szene

Solothurner Filmtage 2019 | «Prix d’honneur»

Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Photobastei Zürich | Punk

Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

ZAZ Zentrum Architektur Zürich | 111 Bunker. Entdecke das ...

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr
Theater

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen