Milena Moser | Hinter diesen blauen Bergen | Neues Buch – Neues Glück

Publiziert am 05. Januar 2017

Sie meldet sich zurück: Milena Moser! Am 9. Februar 2017 feiert die Erfolgsautorin Buchpremiere im Zürcher Kaufleuten. «Hinter diesen blauen Bergen» erzählt von einem Indianer, dessen Herz nicht mehr das eines jungen Häuptlings ist und vielleicht gerade deswegen Milena schwach werden lässt.

Milena Moser | Hinter diesen blauen Bergen | Roman | Nagel & Kimche, Zürich 2017 | Buchpremiere im Kaufleuten Zürich am 9. Februar 2017, 20 Uhr | Weitere Lesetermine bis Ende Februar 2017 in Domat/Ems, Bern, Glarus, Luzern, Suhr, Thun, Kreuzlingen, St.Moritz, Winterthur, Stäfa – Details siehe Website der Autorin

Weitere Links

Kaufleuten Zürich

Amerika und die grosse Liebe
Milena Moser träumte und träumt von der Freiheit und sehnt sich nach der grossen Liebe. Um das zu finden, liess sie alles hinter sich und wandert von der Schweiz in die USA aus. Nach ihrem Bestseller «Das Glück sieht immer anders aus» erzählt Moser in ihrem neuen Buch von ihren Erlebnissen in Amerika und verrät, wo das Glück zu finden ist. Als Federica-de-Cesco-Leseratte träumte Milena Moser schon als Kind vom Wilden Westen. Pferd und Indianerhäuptling standen oben auf ihrer Traumwunschliste. Als sie sich im Alter von fünfzig Jahren in Santa Fe ein winziges Häuschen kaufte und beschloss, ganz und gar dorthin auszuwandern, hatte sie natürlich andere Träume im Kopf. Die Liebe wollte sie immer noch finden, die Freiheit sowieso. Aber erst musste sie lernen, wie man Dinge loswird, an denen das Herz hängt, wie man sich von Freunden und Kindern zu lösen lernt, wie es sich anfühlt, in einem fremden Land die Fremde zu sein. Sie begann wieder zu reiten. Sie lernt einen alten Freund näher kennen, der sich als Indianer entpuppt. Herz und Nieren sind nicht mehr die eines jungen Häuptlings, aber er ist tapfer und unbekümmert, und das lässt Milena schwach werden.

Milena Moser
1963 in Zürich geboren, gelernte Buchhändlerin, ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Schweiz. Bei Nagel & Kimche erschienen Möchtegern (2010), High Noon im Mittelland (2011), Montagsmenschen (2012), Das wahre Leben (2013) und Das Glück sieht immer anders aus (2015). Seit Mitte 2015 lebt die Autorin in Santa Fe, New Mexico, USA. Mosers Erzählen ist mitreissend, weil es mutig einer Sehnsucht nachgeht, und wir lachen mit ihr, die beim Stolpern so fein und scharf beobachtet, über uns selbst!

Das könnte Sie auch interessieren

Bücher

Theaterhaus Thurgau | Paula Modersohn-Becker in Briefen und Tagebüchern

«Ich bin ich, und hoff es immer mehr zu werden»
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Wissen

Schweizerische Nationalbibliothek | Strauhof Zürich | Rilke und Russland

Rilke und Russland war eine Liebesgeschichte. In einer trinationalen Ausstellung wird sie mit vielen Originaldokumenten packend erzählt.
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Wissen

Nicht alles was vergeht ist vergangen | Annemarie von Matt 1905 - 1967

Eine literarisch-musikalische Hommage im Theater Stans anlässlich des 50. Todestages.
Mehr
Literatur-Szene

Katja Früh | «Bin ich jemand?»

Eine Sammlung von Kolumnen, Dialogen und Geschichten.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Mephisto | Boualem Sansal - 2084 | «Das Ende der Welt»

George Orwell reloaded!
Mehr
Bücher

Mephisto | Don deLillo | «Null K»

In «Null K" beschreibt Paranoia-Grossmeister Don DeLillo, wie sich Menschen für eine bessere Zukunft einfrieren lassen.
Mehr
Literatur-Szene

Mephisto | Dystopien | Das Ende der Welt

Die neuste Folge der arttv Literatursendung Mephisto beschäftig sich mit dem Ende der Welt
Mehr
Bücher, Wissen

Klaus Cäsar Zehrer | Das Genie

«Das Genie» ein grossartiges Romandebüt. Im Interview erklärt der Autor, warum der «intelligenteste Mensch der Welt» in Vergessenheit geriet.
Mehr
Bücher

Mephisto | Viktor Martinowitsch | «Mova»

Die Droge «Mova» gibt dem Roman des weissrussischen Autors Viktor Martinowitsch den Titel. Sie besteht aus Buchstaben.
Mehr
Literatur-Szene, Festivals

Literaturtage Zofingen | Frankreich

Wie in Frankfurt so in Zofingen. An den 10. Literaturtagen war die französichsprachige Literatur zu Gast.
Mehr
Literatur-Szene, Festivals

Literaturfestival | Buch Basel

Nichts gegen die gepflegte Wasserglas-Lesung, aber das Literaturfestival BuchBasel kann mehr.
Mehr
Literatur-Szene

Studer/Ganz Preis | Barbara Schibli: «Flechten» | Roman jetzt verfügbar

Neue, vielversprechende Stimme in der Schweizer Literatur. Barbara Schiblis Roman über zwei eineiige Zwillinge.
Mehr
Bücher

Buchtipp | Zürich Insider GuideMit Wettbewerb

Rund 30 Reiseführer soll es über Zürich bereits geben. Der schätzungsweise 31-igste aber hat es in sich. ...
Mehr
Bücher

Lesen | Das Kind meiner Mutter | Florian Burkhardt

Marcel Gislers herausragender Dokfilm «Electroboy» hat Florian Burkhardts Geschichte bekannt gemacht. In ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden und profitieren

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Luzerner Sinfonieorchester | Marek Janowski dirigiert ...

Mehr

AppenzellDigital. | Gesammeltes Wissen über Land und Leute

Mehr

Mephisto | Frank Schirrmacher Preis 2017 | Jonathan Franzen

Mehr

Kanal K | 30 Jahre - Jubelfest

Mehr

Dokumentarfilm | Trading Paradise

Mehr

Skandal-Spielfilm | «Rester vertical»

Mehr