Milena Moser | Hinter diesen blauen Bergen | Neues Buch – Neues Glück

Publiziert am 05. Januar 2017

Sie meldet sich zurück: Milena Moser! Am 9. Februar 2017 feiert die Erfolgsautorin Buchpremiere im Zürcher Kaufleuten. «Hinter diesen blauen Bergen» erzählt von einem Indianer, dessen Herz nicht mehr das eines jungen Häuptlings ist und vielleicht gerade deswegen Milena schwach werden lässt.

Milena Moser | Hinter diesen blauen Bergen | Roman | Nagel & Kimche, Zürich 2017 | Buchpremiere im Kaufleuten Zürich am 9. Februar 2017, 20 Uhr | Weitere Lesetermine bis Ende Februar 2017 in Domat/Ems, Bern, Glarus, Luzern, Suhr, Thun, Kreuzlingen, St.Moritz, Winterthur, Stäfa – Details siehe Website der Autorin

Weitere Links

Kaufleuten Zürich

Amerika und die grosse Liebe
Milena Moser träumte und träumt von der Freiheit und sehnt sich nach der grossen Liebe. Um das zu finden, liess sie alles hinter sich und wandert von der Schweiz in die USA aus. Nach ihrem Bestseller «Das Glück sieht immer anders aus» erzählt Moser in ihrem neuen Buch von ihren Erlebnissen in Amerika und verrät, wo das Glück zu finden ist. Als Federica-de-Cesco-Leseratte träumte Milena Moser schon als Kind vom Wilden Westen. Pferd und Indianerhäuptling standen oben auf ihrer Traumwunschliste. Als sie sich im Alter von fünfzig Jahren in Santa Fe ein winziges Häuschen kaufte und beschloss, ganz und gar dorthin auszuwandern, hatte sie natürlich andere Träume im Kopf. Die Liebe wollte sie immer noch finden, die Freiheit sowieso. Aber erst musste sie lernen, wie man Dinge loswird, an denen das Herz hängt, wie man sich von Freunden und Kindern zu lösen lernt, wie es sich anfühlt, in einem fremden Land die Fremde zu sein. Sie begann wieder zu reiten. Sie lernt einen alten Freund näher kennen, der sich als Indianer entpuppt. Herz und Nieren sind nicht mehr die eines jungen Häuptlings, aber er ist tapfer und unbekümmert, und das lässt Milena schwach werden.

Milena Moser
1963 in Zürich geboren, gelernte Buchhändlerin, ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Schweiz. Bei Nagel & Kimche erschienen Möchtegern (2010), High Noon im Mittelland (2011), Montagsmenschen (2012), Das wahre Leben (2013) und Das Glück sieht immer anders aus (2015). Seit Mitte 2015 lebt die Autorin in Santa Fe, New Mexico, USA. Mosers Erzählen ist mitreissend, weil es mutig einer Sehnsucht nachgeht, und wir lachen mit ihr, die beim Stolpern so fein und scharf beobachtet, über uns selbst!

Das könnte Sie auch interessieren

Bücher

Buchtipp | Zürich Insider GuideMit Wettbewerb

Rund 30 Reiseführer soll es über Zürich bereits geben. Der schätzungsweise 31-igste aber hat es in sich. ...
Mehr
Bücher

Lesen | Das Kind meiner Mutter | Florian Burkhardt

Marcel Gislers herausragender Dokfilm «Electroboy» hat Florian Burkhardts Geschichte bekannt gemacht. In ...
Mehr
Bücher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die mit ihren ...
Mehr
Literatursendung Mephisto

Literatursendung Mephisto | Weltreisen

«Weltreisen» ist das Thema der Bücher in der aktuellen Ausgabe von MEPHISTO. Kann das Reisen heute noch ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Klosterspiele Wettingen | «Kurze Stille in der Halle»

Mehr

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr