Player laden ...

Museum Strauhof Zürich I Nonsense

Publiziert am 01. April 2012

Willkommen in der Welt des Nonsense! In dieser Ausstellung wird die Sprache beim Wort genommen.
Mehr lesen

Die Ausstellung
Damit man sich nicht in der Fülle der Nonsense-Literatur verliert, konzentriert sich die Ausstellung auf einige hervorragende Vertreter. Insbesondere ist sie eine Hommage an den vor 200 Jahren geborenen Edward Lear (1812-1888), der als Erfinder der modernen Nonsense-Literatur gilt. Lewis Carroll (1832-1898) hat mit seinen Alice Büchern mindestens so viele Erwachsene wie Kinder begeistert. Ohne Lear und Carroll zu kennen, schuf Christian Morgenstern (1871-1914) geniale deutsche Nonsense Gedichte. Und in der Schweiz entwickelte Kaspar Fischer (1938-2000) neue Formen von Theater. Darin spielten Menschen nicht nur Menschen, sondern auch Gegenstände oder Gefühle.

Markus Schönholzer
Der Schweizer Komponist und Sänger Markus Schönholzer, dem wir unter anderem den Song-Zyklus «The Circus McGurkus» und das Musical «Die Schweizermacher» verdanken, hat für jeden Schwerpunkt der Ausstellung eine neue Komposition geschaffen.

weniger lesen

NONSENSE I Spielarten einer merkwürdigen Literaturgattung I Kurator: Thomas Bodmer I 21. März – 3. Juni 2012 I Museum Strauhof Zürich

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2020/08
CLICK 2020/07
CLICK 2020/06

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Seberg

2x2 Gutscheine | 16. Zurich Film Festival | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Persian Lessons

5x2 Tickets | Spielfilm | Eden für Jeden

100 Tickets | 22. Art International Zurich | Puls 5 - Giessereihallen | Zürich

3x2 Eintritte | Literaturtage Zofingen

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden