© Annemarie von Matt: 'Blutzger'-Foto (Sommerendebild), um 1945. Foto: Eva Henn, übermalt von Annemarie von Matt

Nicht alles was vergeht ist vergangen | Annemarie von Matt 1905 - 1967

Publiziert am 03. November 2017

Eine literarisch-musikalische Hommage im Theater Stans anlässlich des 50. Todestages.
Geboren im Luzernischen Root, verkehrte die eigensinnige Persönlichkeit Annemarie von Matt-Gunz in der Innerschweizer Künstlerszene und war mit dem Stanser Bildhauer Hans von Matt verheiratet. Im Zentrum des Anlasses steht ihr schriftstellerisches Oeuvre, das zeit ihres Lebens nie veröffentlicht wurde.

Theater Stars | «Nicht alles was vergeht ist vergangen» |28. November 2017 | 20:00 UHR | Mürgstrasse 6, 6370 Stans | Musik/Komposition: Isa Wiss | Sprecher*in: Franziska Senn, Philipp Langenegger | Regie: Buschi Luginbühl

Postum entdeckt
Aus Briefen, Notaten, Gedichten und Zettelnotizen hat der Regisseur Buschi Luginbühl – zusammen mit dem Herausgeber und Kenner des Werks Roger Perret – einen literarischen Parcours geschaffen, in dem sich das vielfältige Schaffen Annemarie von Matts manifestiert, die als bildende Künstlerin reüssierte, als Schriftstellerin jedoch erst postum entdeckt wurde. Ihr überliefertes Notat «Nicht alles was vergeht, ist vergangen» erhält, nicht zuletzt durch die musikalische Interpretation durch die Sängerin und Musikerin Isa Wiss, eine verheissungsvolle Aktualisierung.

Das könnte Sie auch interessieren

Bücher, Ausstellungen

Museum Langmatt | Stimmen der Zimmer

Eine Ausstellung über die Grenzen zwischen Bildender Kunst und Literatur und die Orte und Momente, an denen sich diese Grenzen auflösen.
Mehr
Literatur-Szene

Literaturhaus Zentralschweiz | Arno Camenisch | Der letzte Schnee

Arno Camenisch las mit musikalischer Begleitung im Literaturhaus Zentralschweiz aus «Der letzte Schnee».
Mehr
Literatur-Szene, Kulturpolitik

Literaturhaus Zentralschweiz | Literaturförderpreis 2018

Vier Zentralschweizer Autor*innen ausgezeichnet.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher, Projekte, Ausstellungen

Museum Burghalde | Poesiekabine Sophie Haemmerli-Marti

Spielerisch, überraschend, und mit Sicherheit die poetischste Telefonkabine im ganzen Kanton Aargau!
Mehr
Literatur-Szene, Film-Szene, Wissen

Schule & Kultur | Dreh mit dem Buch

Der rote Teppich in die faszinierende Welt des Geschichtenerzählens ist ausgelegt: Schüler*innen lernen Filme lesen und Filme machen.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Bestseller-Autorin Blanca Imboden | «Gipfeltreffen»

Für ihre ersten sechs Romane interessierte sich zunächst «kein Schwein», sagt Autorin Blanca Imboden. Doch der siebte Roman wurde ein Bestseller.
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Friedhof Forum Zürich | Wie ist es, wenn man stirbt?

Mehr

Naturama Aargau | «Doppelmörderin» Jenny kehrt zurück

Mehr

Kunsthaus Zug | Die Sammlung zur Sammlung

Mehr

tanz&kunst königsfelden | kopfüber

Mehr

Schauspielhaus Zürich | Spielplan 2018/19

Mehr

71. Locarno Festival | Pardo d’onore für Bruno Dumont

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr