Player laden ...

Einsiedeln l Welttheater

Publiziert am 21. Juni 2007

Bombastisch was die Welttheatergesellschaft in Einsiedeln auf die Beine, beziehungsweise auf die Bühne gestellt hat.
Mehr lesen

Das “Einsiedler Welttheater” – neu geschrieben vom Schweizer Schriftsteller Thomas Hürlimann nach Calderón – wird in der Inszenierung von Volker Hesse in Einsiedeln uraufgeführt. Für die Musik zeichnet der langjährige enge Mitarbeiter von Christoph Marthaler, Jürg Kienberger, verantwortlich.
Thomas Hürlimann versetzt Calderóns Figuren – König, Schönheit, Reichtum, Bauer, Weisheit, Bettlerin – in die heutige Zeit, die von der Angst beherrscht ist, auch die Welt könnte endlich sein.

Über 500 Personen aus Einsiedeln und Umgebung, Männer, Frauen, Kinder, sind an der Produktion auf oder hinter der Bühne beteiligt. Dank ihnen, die während fast eines Jahres den grössten Teil ihrer Freizeit in das Gemeinschaftswerk eines ganzen Dorfes investieren, kann die lange Einsiedler Theatertradition weitergeführt werden

Kritik Bei allem Respekt vor der grossartigen Leistung der Spielerinnen und Spieler, der gelungenen Regie und dem fantastischen Lichtdesign: Hürlimanns Neuauflage des Welttheaters ergibt als Ganzes kein Ganzes. Zu viele Elemente fragmentieren die Handlung. Die Bilder des Katholizismus, die der Autor bemüht, wirken abgegriffen und plakativ. Wer die Produktion vor sieben Jahren gesehen hat, wird mit vielen “Déjà Vus” konfrontiert. Die Massenszenen begeistern das Publikum, zu berühren vermag die Handlung – ganz im Gegensatz zu Hürlimanns grossartigen Romanen – jedoch kaum. Das Welttheater ist weniger ein Stück als vielmehr ein Spektakel. Eines, das man allerdings nicht verpassen sollte.
Fazit: Inhaltlich zwiespältig, formal top (FS)

weniger lesen

Welttheater, Einsiedeln, bis 8. September 2007

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden