Mehr/KulturgeschichteKulturpolitikWissenFestivalsProjekte

Player laden ...

Forum Schweizer Geschichte | Was isst die Schweiz?

Publiziert am 29. Mai 2017

Unser tägliches Brot ist mehr als blosse Nahrungsaufnahme. Essen ist Kunst, Kultur, Sozialgeschichte und Zukunftsforschung. «Was isst die Schweiz» schaut mit vielen Informationen und Fragen in die Kochtöpfe von Herr und Frau Schweizer.
Mehr lesen
Was isst die Schweiz

Drei Mal am Tag essen
Täglich kaufen und konsumieren wir Lebensmittel. Doch woher kommen ursprünglich die Tomaten, der Mais und die Erdbeeren. Weshalb benutzen wir Messer und Gabel? Was kam in der Vergangenheit auf den Teller und was werden wir in Zukunft essen? In der Ausstellung treffen die Besucherinnen und Besucher auf unterschiedlich gedeckte Tische. Auf ihnen werden die vielfältigen Ausstellungsthemen szenisch präsentiert: Trends und Tabus, Herkunft und Produktion, Tafelkultur und Tischsitten, Hunger und Überfluss, Fleischkonsum und die Zukunft des Essens. Porträts berühmter Schweizer Spitzenköche und Kochbücher veranschaulichen die wichtige Rolle der Essenszubereitung.

Kulinarisches Erbe
Unser reichhaltiges kulinarisches Erbe gehört zu unserer Identität. Dazu zählen wir Klassiker wie Fondue und Rösti oder Birchermüesli aber auch industrielle Produkte wie Toblerone, Maggi-Würze oder Frigor-Schokolade. Die Ausstellung zeigt neben interessanten Filmen auch aussergewöhnliche Objekte der Esskultur, wie das berühmte Einsiedler Service aus der Zürcher Porzellan Manufaktur von 1755, die Metzgerei Installation der Strickkünstlerin Madame Tricot oder die ProSpecieRara Apfelmodelle der Expo 02.

weniger lesen

Was isst die Schweiz? | Forum Schweizer Geschichte | Schwyz | 22. April bis 1. Oktober 2017 |

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

10 Streaming-Gutscheine | Dokumentarfilm - Porträt | Markus Raetz

4 Bücher | Postcards | Beat Schlatter | Christoph Merian Verlag

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Ema y Gastón

4 DVD's | Spielfilm | Moskau Einfach!

4 CDs | Cello Suites 1-6 | Johann Sebastian Bach | Maja Weber

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden