Spricht über das Sterben: Der Bündner Sänger Linard Bardill.

Friedhof Forum Zürich | Wie ist es, wenn man stirbt?

Publiziert am 15. Juni 2018

Sind die «letzten Minuten» nur zum Fürchten oder haben sie auch andere Seiten?

Wer hierzu etwas zu sagen hat, kann nicht mehr reden. Und doch können wir etwas erfahren, nämlich von Personen, die dabei waren, als andere Menschen starben. Am 28. Juni läd das Friedhof Forum Stadt Zürich ein zu einem Austausch darüber, was an Sterbebetten wahrgenommen und empfunden wurde. Zu Gast sind Anette Schneider vom Kinderspital Basel und der Bündner Sänger Linard Bardill.

Friedhof Forum Zürich | «Die letzten Minuten. Wenn ein Mensch stirbt» | Mit Annette Schneider (Co-Leiterin Pflege Onkologie/Hämatologie im Kinderspital beider Basel) und dem Sänger Lenard Bardill | Donnerstag, 28. Juni 2018, 18.30 bis 20 Uhr | Fr. 25.–

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Peter Schellenberg | In Memoriam

    «Ich bin ein grosser Anhänger emotionaler Entscheide.»

  • Mehr

    Zahlen zum Corona-Jahr 2020 | Weniger Kulturschaffende

    Die Zahl der Kulturschaffenden ist 2020 um rund 5% gesunken

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden