Player laden ...

Gotthardfestung | Sasso San Gottardo | Dall' altra parte

Publiziert am 24. Juni 2016

Die einst streng geheime Gotthardfestung ist heute ein Museum. Darin lässt sich ein Stück Schweizer Militärgeschichte entdecken. Im Eröffnungsjahr des Basistunnels zeigt der Sasso San Gottardo zudem zeitgenössische Kunst.
Mehr lesen

Verteidigung aus dem Untergrund
Es heisst, die Urner würden bis heute nicht über die frühere Artilleriefestung Sasso da Pigna sprechen. 2001 hat das Militär die nicht mehr zeitgemässe Anlage deklassiert und damit den Status als geheime Anlage aufgehoben. Heute heisst das Bauwerk im Fels Sasso San Gottardo. In der Dauerausstellung können Besucher erleben, wie die Schweizer Armee aus dem Untergrund mit Artilleriegeschützen die Schweiz gegen Angreifer verteidigen wollte. Teil der Dauerausstellung ist auch ein spektakulärer Fund, den Strahler kaum sieben Kilometer von der Festung entfernt machten: eine Gruppe von Riesen-Bergkristallen.

Zeitgenössische Kunst
Auf dem schneereichen Pass dauert die Museumssaison nur gerade vier Monate. Aktuell können Besucher auch zeitgenössische Kunst erleben: Sasso San Gottardo ist eine von drei Stationen der Sonderausstellung zur NEAT-Eröffnung «Dall’ altra parte», die das Haus für Kunst Uri lanciert hat. An drei Standorten, im Museum in Altdorf, in einem Kunstdepot in Göschenen und auf dem Gotthard selber befassen sich Kunstschaffende mit fundamentalen Themen wie Heimat, Migration, Mobilität und einer Art Repräsentation von Landschaft, mit historischen Anspielungen unter anderen mit Werken des Urner Künstlers Heinrich Danioth.

weniger lesen

Dall’altra parte | Museum Sasso San Gottardo, Passhöhe St.Gotthard | geöffnet jeweils von 10.30 bis 15.00 Uhr (letzter Eintritt) im Mai/Juni: Wochenende und Feiertage; Juli/August: täglich ausser Dienstag; September/Oktober: Mittwoch bis Sonntag

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Albert Koechlin Stiftung | Förderprogramm «piiik»

    Ein Förderprogramm für einen starken Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Mehr

    Stiftung Im Obersteg | Géraldine Meyer

    Géraldine Meyer wird neue Kuratorin der Stiftung Im Obersteg.

  • Mehr

    Zürcher Hochschule der Künste | Preisträger 2021 | Sonnhild Kestler und Lisa Brühlmann

    Die ZHdK zeichnet die Textildesignerin Sonnhild Kestler und die Regisseurin Lisa Brühlmann für ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden