Player laden ...

Hänggiturm Ennenda | Anna-Göldi-Preis 2015

Publiziert am 17. Juni 2015

Der Anna-Göldi-Preis 2015 ging an Ursula Biondi und Arthur Honegger, die als Selbstbetroffene unermüdlich für die Wiedergutmachung an den Opfern staatlicher Willkür kämpfen. Die Übergabe fand im Hänggiturm Ennenda statt.
Mehr lesen

Anna-Göldi-Preis 2015
Der Anna-Göldi-Preis wurde am 13. Juni 2015 in Ennenda, Gemeinde Glarus, an die frühere zwangsversorgte Ursula Biondi (65) und an den St.Galler Schriftsteller Arthur Honegger (91) verliehen, der einst Verdingkind war. Walter Hauser, Redaktor und Präsident der Anna-Göldi-Stiftung, erinnerte daran, dass Biondi und Honegger nicht nur Opfer staatlicher Willkür gewesen seien, sondern sich auch für ihre Schicksalsgenossen und -genossinnen eingesetzt hätten.

Hänggiturm Ennenda
Die Feier fand erstmals im Hänggiturm Ennenda statt, Standort des künftigen Anna-Göldi-Museums, das voraussichtlich in einem Jahr eröffnet wird. Eine Fotoausstellung mit historischen Bildern von Verdingkindern des Fotografen Paul Senn und mit heutigen Porträts ehemaliger Verdingkinder von Samuel Trümpy gab eindrückliche Blicke frei auf das Thema der gesellschaftlichen Ausgrenzung sozial schwacher Menschen.

weniger lesen

Hänggiturm Ennenda | zukünftiges Anna Göldi Museum | Anna-Göldi-Gedenktag | 13. Juni 2015 | Anna-Göldi-Preis 2015 an Ursula Biondi und Arthur Honneger

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Virtueller Kosmos | Online-Talkreihe

    Podien zu aktuellen gesellschaftlichen Themen.

  • Mehr

    Stadt Zürich | Co-Leitung der Kulturabteilung

    Rebekka Fässler und Murielle Perritaz heissen die neuen Kulturdirektorinnen der Stadt Zürich.

  • Mehr

    Peter Schellenberg | In Memoriam

    «Ich bin ein grosser Anhänger emotionaler Entscheide.»

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/02
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/02

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden