Player laden ...

Jazzfestival Willisau 2011 | Rückblick

Publiziert am 02. September 2011

Am Sonntag, 28. August, ging das Jazzfestival Willisau 2011 zu Ende. Sowohl bekannte Jazzgrössen als auch Geheimtipps hat der Organisator Arno Troxler programmiert und dem begeisterten Puplikum vorgestellt.
Mehr lesen

Jazzfestival Willisau
Jährlich findet Ende August in Willisau ein viertägiges Jazz Festival in statt, das mit sechs Hauptkonzerten in der Festhalle und vier Konzerten im Restaurationszelt aufwartet. Das musikalische Spektrum zeigt aktuelle Tendenzen der internationalen Jazzszene auf. Neben berühmten Koryphäen treten auch noch wenig bekannte Talente auf.

Rückblich auf den 27. August 2011
Allison Miller mit Boom Tic Boom
Wie viele Schlagzeugerinnen kennen Sie? Hier kommt eine, deren Name Sie sich schon längst hätten hinter die Ohren schreiben müssen. Allison Miller ist eine der versiertesten Schlagzeugerinnen New Yorks, sie spielt mit Songwritern (Brandi Carlile, Ani di Franco) ebenso wie mit Avant-Garde-Jazzern (Marty Ehrlich) und der Hammond-Legende Dr. Lonnie Smith. Ihr letztes Album «Boom Tic Boom» wurde von der LA Times zu einem der zehn besten Alben des Jahres 2010 gekürt. Ihr Jazzquartett hat sie mit Leuten besetzt, die ein brillantes Gespür für Sounds haben.

Daniel Erdmann und Samuel Rohrer Quartett
Schade hat Samuel Rohrer sein Quartett nicht «Cello from Hell» genannt. Es hätte so schön gepasst. Selten hört man ein Cello im Mittelpunkt eines Jazzquartetts, und dieses hier vergisst man so schnell nicht mehr. Vincent Courtois hat mit allen französischen Improvisationsgrössen gespielt, und wenn er sein Cello durch Effektgeräte speist, erblasst manch ein experimentierfreudiger Gitarrist. Nachdem der Berner Schlagzeuger Rohrer seit Jahren mit BraffOesterRohrer, TREE und dem Colin Vallon Trio auf sich aufmerksam machte, bestritt dieses Impro-Quartett mit seinen Langzeitpartnern Möbus und Erdmann am Jazzfestival Willisau einen furiosen Auftritt.

weniger lesen

Jazzfestival Willisau | Organisator: Arno Troxler | 24. bis 28. August 2011

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden