arttv Sonderseite

Luzern Biennale 2012

Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik 2012

Stargast der Biennale 2012 war Roger Penrose. 2001 war Penrose anlässlich des Symposions «Das Rätsel des Bewusstseins» erstmals in Luzern zu Gast. Dass Quantenprozesse bei der Entstehung von Bewusstsein eine entscheidende Rolle spielen könnten, führte damals zu einem fast schon legendären Disput unter den Teilnehmenden, der fundamentale erkenntnistheoretische Differenzen aufzeigte. Ebenfalls zum ersten Mal in der Schweiz präsentierte Penrose diesmal seine schon seit geraumer Zeit in Internetforen, Publikationen und Podiumsdiskussionen heiss diskutierten Thesen eines zyklischen Universums. Für hitzige Diskussionen war damit auch in Luzern gesorgt.

Das Grosse, das Kleine und der menschliche Geist – Teil 2
Bereits zum 9. Mal organisierte die Neue Galerie Luzern eine Biennale, deren wissenschaftliche Ausstrahlung weit über die Schweizer Grenzen hinausgeht und Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Neben Roger Penrose (GB) und seinen Mitstreitern Stuart Hameroff (USA) und Vahe Gurzadyan (Armenien) waren dieses Jahr acht weitere hochrangige Wissenschaftler aus insgesamt fünf verschiedenen Ländern als Vortragende und Diskussionsgäste eingeladen.
Es war die Absicht der 9. Auflage der Schweizer Biennale, die 1994 von René Stettler gegründet wurde und zu der renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Armenien, England, Frankreich, Indien, Kanada, der Schweiz, Ungarn und den USA eingeladen wurden, nicht nur das öffentliche Gespräch über die Grundlagen und die Zukunft der Quanten- und Astrophysik, Kosmologie und die Entstehung von Bewusstsein zu ermöglichen, sondern auch Fragen zu den Grenzen unseres Wissens und der menschlichen Vorstellungskraft Raum zu geben. Bewusst verknüpfte die Tagung die beiden Themen Bewusstsein und Kosmologie in Vorträgen und Podiumsdiskussionen.

Die Biennale fand vom 31. März bis 2. April 2012 im Verkehrshaus Luzern statt.

Mehr Informationen unter: www.neugalu.ch

Eröffnungsrede

Eröffnungsrede

René Stettler

Eröffnet wurde die 9. Biennale durch deren Gründer René Stettler. Bewusst verknüpfte die Tagung die beiden Themen Bewusstsein und Kosmologie in Vorträgen und Podiumsdiskussionen.

Keynotes

Keynotes

Roger Penrose

On the mysterious bridge from quantum to classical, and its role in the conscious mentality.

Keynotes

Keynotes

Stuart Hameroff

Penrose-Hameroff orch-or theory. Current status, criticisms and future directions.

Keynotes

Keynotes

Jack Tuszynski

What do we know about microtubles today that we did not know 15 years ago and why is it important?

Keynotes

Keynotes

Anirban Bandyopadhyay

The remarkable electronic properties of a microtubule.

Keynotes

Keynotes

Roger Penrose

The structure of conformal cyclic cosmology.

Keynotes

Keynotes

Vahe G. Gurzadyan

Observations, randomness and the early history of the universe.

Interventions

Interventions

Abner Shimony

A response to Roger Penrose's talk «on the mysterious bridge from quantum to classical, and its role in conscious mentality».

Interventions

Interventions

Ezra T. Newman

The 22 century intellectual journey between euclid's 5th postulate and Einstein's theory of general relativity (a parable for the contemplation of certainty).

Interventions

Interventions

Malcolm Longair

What will be feasable observationally and experimentally over the next 50 years?

Interventions

Interventions

Ruth Durrer

Kosmologie: Das grosse und das kleine wieder Zusammenführen.

Panels

Panels

Podium Samstag

Panels

Panels

Podium Sonntag

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

CLICK Sonderausgabe

Diese 10 Kompnist*innen sollten Sie kennen.

Ausgabe ansehen

Pinnwand

Auf Tour | Ikan Hyu

Mehr

Les Touristes | Forever Young

Mehr

Rolling Stone Park | Ein neues Festival für ...

Mehr

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr

Rotpunktverlag | Vincenzo Todisco | Das Eidechsenkind

Mehr

Sankturbanhof Sursee | Stadtgemüse

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr