Player laden ...

Museum Appenzell | Amalie, Josefa, Ottilia

Publiziert am 10. Mai 2021

Fünf Frauenporträts aus Appenzell Innerrhoden werfen einen Blick auf den Alltag der Frauen. Dort, wo sie erst seit 50 Jahren stimmen dürfen.

Überdurchschnittlich viele Frauen waren in Appenzell Innerrhoden als berufstätig gemeldet, die meisten in der Stickereiindustrie. Die kleine und feine Ausstellung gibt fünf Frauen, die ausserhalb der traditionsreichen Industrie tätig waren eine Stimme anhand der Alltagsobjekte, die zu ihrem Berufs- oder Frauenalltag gehörten.
Mehr lesen

Stolze, berufstätige Frauen
Ferggerin, Hebamme, Schuhgeschäftsinhaberin, Wirtin und Schauspielerin waren die fünf porträtierten Frauen, die zwischen 1860 und 2003 gelebt haben. Da in Innerrhoden mit den vorwiegend kleinen Höfen und grossen Familien der Verdienst der Frau lebensnotwendig war, haben sehr viele Frauen neben der Hausarbeit auch bezahlte Arbeit geleistet. In Fotografien strahlen die Innerrhoderinnen oft ein Selbstbewusstsein, eine Stärke und Stolz aus, der durchaus mit ihrer Rolle als Familienmiternährerinnen zu tun haben kann.

Frauensachen im Museum
Sachen von Frauen gelangen nicht selbstverständlich in eine Museumssammlung. Fotos und Dokumente zu weiblichen Alltags- und Lebensverhältnissen werden als wenig geschichtsprägend und erinnerungswürdig wahrgenommen. Zudem gelten traditionelle weibliche Arbeitsbereiche wie Putzen, Waschen, Kochen oder Nähen als wenig spektakulär und deren Gerätschaften sind starkem Verschleiss ausgesetzt. Oft sind Frauen auch in immateriellen Bereichen wie Pflege oder der Erziehung tätig. Das Museum Appenzell bemüht sich aktiv, Frauensachen in seine Sammlung aufzunehmen.

Text: Ausstellungsflyer

weniger lesen

Amalie, Josefa, Ottilia – Frauenporträts aus Appenzell Innerrhoden | Museum Appenzell | 24. Februar bis 31. Dezember 2021

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Albert Koechlin Stiftung | Förderprogramm «piiik»

    Ein Förderprogramm für einen starken Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Mehr

    Stiftung Im Obersteg | Géraldine Meyer

    Géraldine Meyer wird neue Kuratorin der Stiftung Im Obersteg.

  • Mehr

    Zürcher Hochschule der Künste | Preisträger 2021 | Sonnhild Kestler und Lisa Brühlmann

    Die ZHdK zeichnet die Textildesignerin Sonnhild Kestler und die Regisseurin Lisa Brühlmann für ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden