Player laden ...

Museum Ittingen | Meisterwerke des frühen Buchdrucks

Publiziert am 02. September 2011

Einige Meisterwerke des Buchdrucks befanden sich Jahrhunderte lang im Besitz der Kartause Ittingen. Durch diese Ausstellung werden sie wieder zurückgeführt. Ein wunderbarer Einblick in die Bücherwelt unmittelbar nach Erfindung des Buchdrucks.
Mehr lesen

Medienrevolution
Die Ausstellung im Ittinger Museum gibt Einblick in eines der faszinierendsten Kapitel der Buchgeschichte – die Jahrzehnte unmittelbar nach der Erfindung des Buchdrucks. Die Kantonsbibliothek Thurgau hütet reiche Bestände an Druckerzeugnissen aus dem 15. Jahrhundert. Über 600 Inkunabeln gelangten nach der Aufhebung der Klöster von Ittingen, Fischingen und Kreuzlingen 1848 nach Frauenfeld.
Für kurze Zeit kehren die kostbaren Objekte nun aus den Schatzkammern der Kantonsbibliothek in die Klosterräume zurück. Viele Exponate stammen aus der ehemaligen Bibliothek der Kartause Ittingen. Das Ittinger Museum bildet somit einen idealen Rahmen für diese Ausstellung, die eine Medienrevolution nachvollziehbar macht.

Wiegendrucke
Über zehntausend Bücher erweiterten nach 1848 die Bestände der noch jungen Kantonsbibliothek, darunter auch zahlreiche Inkunabeln oder Wiegendrucke – Erzeugnisse des frühen Buchdrucks. Um 1450 hatte Johannes Gutenberg in Mainz ein revolutionäres Verfahren mit beweglichen Lettern für den Druck von Büchern entwickelt. Schnell übernahmen andere Drucker diese Technik, und es entstand eine Vielfalt verschiedener Druckwerke, von der reich illustrierten Bilderchronik bis zum Pamphlet.
In den letzten Jahren haben Marianne Luginbühl und Heinz Bothien die Bestände wissenschaftlich erschlossen und für ein interessiertes Publikum aufbereitet. Ein Katalog erschien im Frühjahr 2011 als wissenschaftliche Grundlage für die Ausstellung.

Raritäten
Die Ausstellung präsentiert rund 60 herausragende Raritäten aus den Beständen der Kantonsbibliothek Thurgau, beispielsweise die berühmte «Schedelsche Weltchronik» oder der «Garten der Gesundheit», reich illustrierte und entsprechend bekannte Druckerzeugnisse des 15. Jahrhunderts. Zu sehen sind daneben auch absolute Unikate wie das «Eckenlied». Anhand der ausgestellten Inkunabeln lässt sich die Entwicklung des Buchdrucks von seiner Erfindung bis zum Ende des 15. Jahrhunderts anschaulich nachvollziehen. Es wird gezeigt, wie Buchdrucker die Möglichkeiten der neuen Technik erprobten und wie sich mittelalterliche Bilderhandschriften zu Druckwerken mit vielfarbig ausgestalteten Initialen und kolorierten Holzschnitten entwickelten.

Zwischen Mittelalter und früher Neuzeit
Die Ausstellung führt auch in die verschiedenen Wissensgebiete in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts – und in die Denkhorizonte der Menschen an der Wende zwischen Mittelalter und früher Neuzeit: Theologische Schriften, Grammatiken und Bücher zur Rhetorik, literarische Texte von antiken und humanistischen Autoren, medizinische und naturwissenschaftliche Schriften sowie Chroniken und Reisebeschreibungen werden vorgestellt.

weniger lesen

Ittinger Museum in der Kartause Ittingen | Meisterwerke des frühen Buchdrucks | Inkunabeln aus der Kantonsbibliothek Thurgau | 28. August 2011 bis 29. Januar 2012

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden