Player laden ...

Naturmuseum Thurgau | Das Reh

Publiziert am 11. Juli 2013

Kaum eine andere Wildtierart ist Herrn und Frau Schweizer so vertraut wie das Reh. Wer weiss nicht von Begegnungen mit Rehen zu erzählen oder hat schon einmal auf einer nächtlichen Autofahrt nur dank Vollbremsung die Kollision mit einem Reh verhindert.
Mehr lesen

Anpassungsfähiger Kulturfolger
Das Reh ist aus der modernen Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Das war nicht immer so. Im 19. Jahrhundert waren die Rehpopulationen in der Schweiz und den benachbarten Ländern stark dezimiert. Erst eine konsequente Jagdplanung und ein verbessertes Waldgesetz schufen zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Grundlagen für einen Wiederanstieg der Bestände. Heute ist das Reh die häufigste wildlebende Huftierart in der Schweiz und kommt vom Mittelland bis in alpine Regionen vor. Wie kaum eine andere Wildtierart scheint sich das Reh in den vom Menschen beeinflussten Lebensräumen bestens zurechtzufinden. Was steckt hinter dieser «tierischen» Erfolgsgeschichte?

Vertrautes Wildtier in neuem Licht
Biologie, Lebensweise und Zusammenleben des Rehs mit dem Menschen bilden die thematischen Schwerpunkte der Ausstellung. Lebensechte Präparate stellen verschiedene Verhaltensweisen des Rehs dar. Ein im Sprung montiertes Rehskelett, ein Luchs am Rehriss, das Plastinat eines Rehmagens, welches den Blick in die Magenkammern ermöglicht, oder die mit einem speziellen Verfahren sichtbar gemachten Blutgefässe eines Rehgeweihs lassen diese scheinbar so vertraute Wildtierart in einem neuen Licht erscheinen. Film- und Fotoaufnahmen zeigen das Reh in ungewöhnlichen Verhaltensweisen und Lebensraumsituationen, und selbstverständlich besteht die Möglichkeit, vieles selber auszuprobieren, zu «be-greifen» und das eigene Rehwissen spielerisch zu erweitern.

weniger lesen

Das Reh | Durch Anpassung zum Erfolg | Naturmuseum Thurgau | Gemeinschaftsproduktion des Naturmuseums Thurgau mit dem Naturmuseum Olten | bis 20. Oktober 2013

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden