Player laden ...

Soundkünstler | Kaufmann & Strotter Inst.

Publiziert am 13. Mrz 2010

Die Schweizer Soundkünstler Flo Kaufmann und Strotter Inst. machen analoge Klangkunst, die im digitalen Zeitalter einen ganz besonderen Reiz entfaltet.

Die Video-Aufnahmen entstanden im Cabaret Voltaire in Zürich. Flo Kaufmann und Strotter Inst. zeigten ihre Performance im Rahmen der Reihe “Digital Brainstorming”, ein Projet des Migros-Kulturprozent.

Weitere Links

Flo KaufmannStrotter Inst.

Ihr Programm heisst “Durchdrehen” und sie nehmen ihre Geräusche auf Bierdosen auf. Alles dreht sich und erinnert an die gute alte Zeit der analogen Aufnahmetechnik.

Flo Kaufmann bezeichnet sich selbst als bricoleur universal und arbeitet in den Bereichen Experimentelle Musik sowie Sound- und Videoinstallationen. Als Phonograph und Eletroingenieur lebt und arbeitet Flo Kaufmann in Solothurn. Kaufmann experimentiert mit besonderer Vorliebe mit technologischem Strandgut – meist Gefundenes, Zweckentfremdetes oder aber auch Selbstentwickeltes. Daraus entsteht Neues, im Grenzbereich zwischen Musik, Performance und Installation.
Mit diversen Musik Projekten (z.B. „Tabula Rasa“ mit Christian Marclay oder das Dubprojekt Echo Skill HiFi) tritt er auch regelmässig in Clubs und an Festivals auf. “whether you call it just work, music, or art. there are two main lines in my work; technology, and the alteration of simple things to create complex objects.”

Strotter Inst. entwickelt mit manipulierten Lencoplattenspielern live Klangskulpturen. Dabei spielt der Plattenspieler als Objekt und die optische Nachvollziehbarkeit der Sounds eine wichtige Rolle. Elektronische Musik soll nicht nur akustisch begreifbar, sondern visuell erlebbar werden.
Als Tonträger kommen überarbeitete Schallplatten (zerschnitten, beklebt, ergänzt, abgeschabt, etc.) und andere Materialien (Stoff, Metall, Karton, Papier, Filz, etc.) zum Einsatz. Zudem sind die Tonzellen manipuliert oder umgebaut. Anstelle des Diamanten sind z.B. Geigensaiten, Drahtfedern oder Nähnadeln angelötet. Die materialabhängigen und die bedienungstechnischen Unreinheiten bestimmen als integraler Bestandteil massgebend die Textur der Musik. Trotz der analogen Geräte gelangen durch die Verwendung einzelner Fragmente ab bestehenden Tonträgern zeitgenössische Sampling- und Remix Strategien zur Anwendung und das Spiel auf mehreren Plattenspielern ermöglicht eine vielschichtige Arbeitsweise.
Das Spektrum der Musik von Strotter Inst. reicht von flächigen Geräuschlandschaften bis zu polyrhythmisch verdichteten Strukturen.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur | Design, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Strohmuseum im Park Wohlen | Design Total - Stroh inspiriert Schulklassen

Neues Design mit uraltem Material. Fünf Schulklassen werden kreativ.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Saurer-Museum Arbon | Firmengeschichte als Teil der Stadtidentität

Aufstieg und Niedergang - im Saurer-Museum wird die Geschichte einer einst weltweit erfolgreichen Firma lebendig.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen

Museum Appenzell | Spitzer! populär, ästhetisch und technisch raffiniert

Ein Spitzer mag als nichts Besonderes erscheinen. Die Ausstellung in Appenzell zeigt: Weit gefehlt!
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Lindwurm | Stein am Rhein | Strandbad-Boom um 1930

Licht-, Luft- und Sonnenbaden - eine Austellung über die Anfänge des beliebten Sommer-Trends.
Mehr

Anzeige

Kulturgeschichte, Bücher

Schweizerische Nationalbibliothek | Was Lenin las

Je nach Ansicht gilt Lenin als Held oder Monster. Sicher aber war er Kunde der Schweizerischen Nationalbibliothek.
Mehr
Kulturgeschichte

iigfädlet | 8 Textilausstellungen in Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen

S' isch iigfädlet – es kann losgehen. Gemeinsam beleuchten 8 Museen in Appenzell Ausserrhoden und St. ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Skandal-Spielfilm | «Rester vertical»

Mehr

Internationales Festival für Animationsfilm | Programm ...

Mehr

100 Jahre Kunstfreunde Zürich | Neue Leitung, neue Werke

Mehr

Tellspiele Altdorf | SWISS zeigt Theater im Bordprogramm

Mehr

Seebühne Walenstadt | Saturday Night Fever

Mehr

Zurich Film Festival | Treatment Award

Mehr