Zentralbibliothek Zürich | Starke Zürcherinnen – Wie sie vor 1971 Einfluss nahmen

Publiziert am 23. August 2021

Eine Ausstellung in der Zentralbibliothek macht «Starke Zürcherinnen» zum Thema und bietet zusätzlich ein umfangreiches Rahmenprogramm an.

50 Jahre ist es her, dass den Frauen in der Schweiz politische Rechte zugestanden wurden. Die Zentralbibliothek nimmt das Jubiläum zum Anlass, an Zürcherinnen zu erinnern, die vor 1971 mit Mut und Tatkraft politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen beeinflussten: Wir richten Schlaglichter auf ausgewählte Themen und zeigen, wie Frauen die Zürcher Gesellschaft im vergangenen Jahrtausend prägten.
Mehr lesen

Rahmenprogramm

Bürgerin und Begine, Kaplan und Konkubine
Frauenstadtrundgang | 11. September 2021 | 11:00 bis 12:30 Uhr

Frauen mit Power
Frauenstadtrundgang | 16. September 2021 | 17:00 bis 18:30 Uhr

Starke Zürcherinnen
Ausstellungsführung | 18. September 2021 | 13:00 bis 14:00 Uhr

Eschertalk – Wie lange noch bis zur Chancengleichheit?
22. September 2021 18:00 bis 20:00 Uhr

Von Utopie und Aufbruch
Frauenstadtrundgang | 25. September 2021 | 11:00 bis 12:30 Uhr

Starke Zürcherinnen
Ausstellungsführung | 16. Oktober 2021 | 13:00 bis 14:00 Uhr

Starke Zürcherinnen
Ausstellungsführung | 06. November 2021 13:00 bis 14:00 Uhr

Auf den Spuren der Zürcherinnen – Quellen-Workshop zur Zürcher Frauengeschichte
13. November 2021 | 14:00 bis 15:30 Uhr

Auf den Spuren der Zürcherinnen – Quellen-Workshop zur Zürcher Frauengeschichte
20. November 2021 | 14:00 bis 15:30 Uhr

Starke Zürcherinnen
Ausstellungsführung | 04.12.2021 | 13:00 bis 14:00 Uhr

Starke Zürcherinnen

In der Schatzkammer erfahren Sie, wie die Äbtissinnen des Fraumünsters im Mittelalter die Stadtherrschaft ausübten, wie Susanna Gossweiler und andere Pädagoginnen im 18. und 19. Jahrhundert ein international beachtetes Bildungssystem für Mädchen schufen oder wie die Ärztin Marie Heim-Vögtlin anfangs des 20. Jahrhunderts für die Verbesserung des Gesundheitswesens kämpfte. Auch Barbara Schulthess, Annemarie Schwarzenbach, Emilie Kempin, Else Züblin-Spiller und andere starke Frauen begegnen Ihnen hier. Eindrückliche Originalexponate aus der Sammlung der Zentralbibliothek illustrieren ihre Geschichten. Im Themenraum Turicensia richten wir unser Augenmerk auf bekannte und weniger bekannte Zürcher Architektinnen. Zum Beispiel Lux Guyer mit ihren unkonventionellen städtischen Siedlungsbauten und Wohnheimen oder Annemarie Hubacher-Constam, die als Chefarchitektin der SAFFA 58 die Uferlandschaft am linken unteren Zürichsee nachhaltig veränderte. Die Schau zeigt, wie Frauen Einfluss genommen haben auf die bis dahin von Männern dominierte Architekturwelt. Fotografien, Filme, Interviews, Dokumentationen und Pressestimmen beleuchten Leben, Vision und Schaffen von Zürcher Architektinnen.

weniger lesen

Starke Zürcherinnen – Wie sie vor 1971 Einfluss nahmen | Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich & Themenraum Turicensia | 3. September bis 11. Dezember 2021

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden