Festival Neue Musik Rümlingen 2015 | Kanons aus sieben Jahrhunderten

Publiziert am 05. Mai 2015

Kanons gehören seit Jahrhunderten zu den verbreitetsten und scheinbar einfachsten musikalischen Formen. Das Festival Neue Musik Rümlingen rückt in seiner 26. Ausgabe diese musikalische Urform ins Zentrum eines ganzen Wochenendes.
Mehr lesen

Klangsinnliches Labor seit 1990
Rümlingen – das kleine Dorf im Kanton Baselland – ist seit 1990 alljährlich klangsinnliches Labor, experimentelle Bühne, Ort für zeitgenössische Musik, Musiktheater und Installationen, und für Diskussionen: Musiker, Komponistinnen, Weitgereiste, Einheimische, Künstlerinnen und Laien treffen aufeinander.

Kanons, extra für dieses Festival geschrieben
Kinder machen mit Kanons die ersten Erfahrungen von Mehrstimmigkeit. Das Echo in den Bergen ist ein Kanon mit sich selbst. Und Bachs Goldberg-Variationen verweisen genauso auf die Tradition des Kanons wie mittelalterliche Festlieder oder Kompositionen aus neuester Zeit. Der in unserem Video abgebildete Sänger Liu Haokun ist angeblich Student an der Huazhong University of Science and Technology in China und hat sich selber als vierstimmigen Kanon aufgenommen. Der Kanon bildet dieses Jahr auch die Spielwiese des Festivals für Neue Musik in Rümlingen: Mehrere zeitgenössische Komponisten speziell für diesen Anlass geschriebene Kanons darbieten, andere haben bestehende Kompositionen aus der Schublade geholt und an das Festivalformat angepasst.

Spezielle Hörsituationen in der Landschaft
Rümlingen steht – neben einem dezidiert ungewöhnlichen Thema – immer auch für spezielle Aufführungsorte. Das Festival beginnt am Samstag scheinbar konventionell in der Kirche mit den Goldberg-Variationen von Bach, die Brice Pauset ganz historisch auf einem Cembalo spielen wird, ergänzt von eigenen Stücken mit kanonischem Charakter. Doch danach geht es in die Mehrzweckhalle des Dorfes, wo das Publikum ein musikalisches Bankett erwartet: Sänger und Instrumentalisten begleiten das Fest in loser Folge mit Liedern und Stücken aus sieben Jahrhunderten Kanon-Geschichte. Hierfür schreiben Fabien Lévy und Annette Schmucki je ein Stück. Am Sonntag folgt eine musikalische Erwanderung der Rümlinger Umgebung, begleitet von neuen Kanons von Mike Svoboda, Nadir Vassena, Lea Danzeisen, Urban Mäder und Michael Pelzel. Zu hören sind zudem Stücke von Alfred Zimmerlin, Roland Moser, Urs Peter Schneider und Jürg Frey. Letzterer bearbeitet ein Kollektivkanon genanntes Stück, das die Besucher auf dem Rundgang ständig begleiten und aktiv einbinden wird. Im Anschluss findet zusammen mit dem Publikum und weiteren Interessierten auf dem Kirchplatz Rümlingen eine Ussingete statt. Das Festival Neue Musik Rümlingen erfindet sich somit wieder einmal neu: mit einem Brückenschlag über die Jahrhunderte und speziellen Hörsituationen in einer wunderbaren Landschaft.

weniger lesen

Festival Neue Musik Rümlingen | «Kreise ziehen» – Kanons aus sieben Jahrhunderten | 29. bis 30. August 2015 | In und um Rümlingen BL

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/06
CLICK 2021/cinema/08
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden