Player laden ...

Forum Schweizer Geschichte | Mani Matter

Publiziert am 04. April 2012

Die Ausstellung führt die Besucher*innen entlang der wichtigsten Stationen und Themen des berühmtesten Schweizer Liedermachers.

Mit seinem Witz und Einfallsreichtum, seiner Phantasie und Beobachtungsgabe sowie seiner sprachlichen und formalen Gewandtheit gehört Mani Matter zu den grossen Schweizer Liedermachern des 20. Jahrhunderts. Seit Jahrzehnten ist das vom Berner hinterlassene Liedgut ein Bestseller, und bis heute werden davon Coverversionen produziert.
Mehr lesen

Unvergessene Lieder
In Inszenierungen, welche die Inhalte einiger seiner berühmtesten Lieder aufnehmen, werden seine Biografie, seine berufliche Tätigkeit als Jurist, seine Erfolge als Liedermacher, sein poetisches Werk und politisches Engagement sowie sein viel zu früher Tod thematisiert. Stellvertretend für viele unvergessene Lieder stehen beispielsweise ein Eisbär (Eskimo), ein Eisenbahnabteil (Ir Ysebahn) oder ein Coiffeurstuhl (Bim Coiffeur). Ein Wüstenzelt (Arabisch) im Zentrum des zweiten Raumes schafft Bezüge zu seinen Inspirationsquellen. Vielen ist Mani Matter nicht nur bekannt als begabter Liedermacher, sondern auch als Lyriker, kritischer und unkonventioneller Denker sowie politisch engagierter Intellektueller. Ausgehend von seinen Chansons zeigt die Ausstellung seine unermüdliche Arbeit an den Texten, seine literarischen Entwürfe und sein politisches Verständnis.

Heimkehr nach Bern
Nach Zürich und Schwyz macht die Ausstellung ab 11. Oktober 2012 Station in Bern, ergänzt mit Dokumenten des Bernischen Historischen Museums. Für die Stadt Bern hat Mani Matter eine ausserordentliche Bedeutung. Zusammen mit den Berner Troubadours hat der in Bern aufgewachsene Liedermacher in den 60er-Jahren das kulturelle Leben auf den Kleinkunstbühnen der Stadt mitgeprägt. Als Begründer des Berner Chansons hat er berndeutsche Lieder in der ganzen Schweiz populär gemacht.

Mit dem iPad durch die Ausstellung
Für den Ausstellungsrundgang bietet das Museum, anstelle eines klassischen Audioguides, erstmals iPads an. In vier verschiedenen Sprachen können alle Texte, Lieder und Filmausschnitte sowie Interviews angewählt, gelesen und gehört werden. Die iPads ermöglichen das Eintauchen in die Inhalte der Ausstellung und in die Lied- und Dichtkunst Matters nach eigenem Belieben. Das iPad ist Lese-, Abspiel- und Filmvorführungsgerät zugleich – ideal für einen individuellen und unvergleichlichen Ausstellungsbesuch.

weniger lesen

Mani Matter | Forum Schweizer Geschichte Schwyz | 31. März 2012 bis 16. September 2012 | Bernisches Historisches Museum | 11. Oktober 2012 bis 13. Januar 2013

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Förderpreis für Musiker*innen | Fritz-Gerber-Award 2021

    Die Fritz-Gerber-Stiftung gibt die Preisträger*innen 2021 bekannt

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/02
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/02

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden