Player laden ...

Klanghotel | Musikstudent*innen auf der Rigi

Publiziert am 08. Juni 2020

Auf der Rigi finden Tourismus und Kultur auf besondere Weise zusammen.

Junge Musikstudent*innen übernehmen für drei Monate das Hotel Bergsonne auf Rigi Kaltbad. Tagsüber arbeiten sie in der Küche, im Restaurant, an der Rezeption oder kümmern sich um die Zimmer. Am Abend tauschen sie Kochlöffel und Staubwedel gegen Geige oder Fagott und geben für die Gäste ein klassisches Konzert. Initiiert hat das Projekt der Luzerner Kulturvermittler und Kantonsrat Urban Frye, der im März das traditionsreiche Haus übernommen hat.
Mehr lesen

«Auch Musiker wollen mit ihren Freunden und Familien Ferien machen und müssen trotzdem üben können. Sie möchten in einer ruhigen Atmosphäre neue Programme einstudieren und diese vor kleinem Publikum präsentieren, bevor sie in den grossen Konzerthäusern damit auftreten.»
Urban Frye | Produzent, Festivaldirektor, Kulturvermittler und Kulturjournalist

Ein Klanghotel auf der Rigi
Im Frühling dieses Jahres, kurz vor der Corona-Krise, konnte Urban Frye das wunderschön gelegene Hotel Bergsonne auf Rigi-Kaltbad pachten. Dieses eröffnet nun am 10. Juni 2020 mit einem neuen, ungewöhnlichen Konzept: Die Bergsonne wird zu einem nachhaltig geführten, familienfreundlichen Klanghotel, in dem junge Musiker wohnen und arbeiten. Tagsüber sollen Gäste und Tagestouristen auf der Terrasse die imposante Bergwelt geniessen, abends essen die Hotelgäste gemeinsam mit den Musikern im Restaurant. Zum Tagesausklang wird der Flügel in die Mitte des Restaurants geschoben und es ertönt Musik – Bach, Beethoven, Chopin, Rachmaninoff.

Freiräume für Künstler*innen schaffen
Ein Hotel, in dem Musiktalente üben können, in dem der Speisesaal auch Konzertsaal ist – das war die Idee von Urban Frye. «Auch Musiker wollen mit ihren Freunden und Familien Ferien machen und müssen trotzdem üben können», sagt der frühere Produzent, Festivaldirektor, Kulturvermittler und Kulturjournalist Frye. «Sie möchten in einer ruhigen Atmosphäre neue Programme einstudieren und diese vor kleinem Publikum präsentieren, bevor sie in den grossen Konzerthäusern damit auftreten.» Während des Lockdowns, als die Hochschule geschlossen und gemeinsames Musizieren verboten wurde, wuchs die Idee von Urban Frye um eine weitere Dimension. Gemeinsam beschlossen die Musiker, die Sommermonate auf der Rigi zu verbringen, tagsüber im Betrieb zu helfen und abends gemeinsam zu musizieren. Rund zwanzig Musikerinnen und Musiker sind nun dabei: Pianisten, Geiger, Klarinettisten, ein Fagottist (und gelernter Koch), Flötisten und eine Harfinistin. Begleitet werden die Nachwuchstalente in ihrer neuen Aufgabe von einem erfahrenen Hotel- und Küchenteam. Frédéric Füssenich, CEO der Rigi Bahnen AG, begrüsst das Projekt. «Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass der Tourismus sich ständig neu erfindet», sagt er. Für das touristische Angebot auf der Rigi seien das Klanghotel und das Musikprojekt mit den jungen Künstlern darum eine Bereicherung.

Alles begann mit einer «Wohn-Box» für Musiker
Ausgangspunkt des gesamten Projekts ist das im April 2019 von Urban Frye eröffnete Wohn- und Arbeitshaus für junge Musikerinnen und Musiker, die Music-Box in Luzern, von der in Reussbühl bereits eine dritte Dependance entsteht. «Der Erfolg der Idee zeigte sich u.a. in zahlreichen Anfragen für Konzerte», berichtet Frye. Es entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit mit Quartierorganisationen und dem Schlosshotel Gütsch, es entstanden Konzertreihen für Teenager und ihre Familien oder Salonkonzerte mit Musik und Poesie. Auch auf der Rigi gibt es bereits verschiedene musikalische Initiativen, etwa die Rigi Musiktage oder die Konzerte des Kulturkreises Rigi. «Die Bergsonne wird auch mit diesen Initiativen eng zusammenarbeiten», kündigt Urban Frye an.

weniger lesen

Klanghotel | Rigi Kaltbad | ab 8. Juni 2020

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    argovia philharmonic | Neues Format | Wilhelmina – Fest der Künste

    Das Musiktheater wird von den Aargauern 2021 als Sommer-Triennale neu interpretiert.

  • Musik

    Zürcher Kammerorchester | ZKO-Jubiläumsausstellung

    Schätze aus 75 Jahren. Die Ausstellung gibt Einblicke in die ausserordentliche Entstehung eines ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/10
CLICK 2020/09
CLICK 2020/08

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Dok-Film | Cunningham

5x2 Tickets | Spielfilm | Yalda

3 Bücher | Schweizer Buchpreis 2020 | Anna Stern | «das aller hier, jetzt»

5x2 Tickets | Dok-Film | W. - Was von der Lüge bleibt

5x2 Eintritte | Ausstellung | Modernité - Renoir, Bonnard, Vallotton | Kunst Museum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | The Nest

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden