Player laden ...

Miller's Zürich | Christian Jott Jenny | Quand on n`a pas ce qu`on aime …

Publiziert am 31. Oktober 2018

Der neue Gemeindepräsident von St.Moritz lädt zum Liederabend ein. Dies nicht in der Rolle als Politiker sondern als professioneller Sänger.

«Herr Jenny» dreht am Glücksrad des prächtigen Liedguts und singt, was der Zufall will. Ob Ruedi Walter oder Kurt Weill, ob Burkhard oder Bernstein, ob Knef oder weniger Kniffliges – jeder Abend wird einmalig, auch dank der täglich wechselnden Star-Gäste. Einer der vielen Höhepunkte des Abends ist, wenn Jenny seinen Amtsantritt als Gemeindepräsident von St.Moritz besingt, verpackt in jene Ballade, die durch Ruedi Walter Kultstatus erreicht hat: Mir mag halt niemer öppis gunne.
Mehr lesen

Reduce to the Max
«Quand on n`a pas ce qu`on aime … — Die Krise als Chanson» heisst das neue Programm von Christian Jott Jenny, der zusammen mit seinem Staatsorchester zu mehreren Liederabenden einlädt. Ganz einfach soll es für einmal werden. Fast ganz ohne Bühnenbild. Denn da wo dieses fehlt, bleibt mehr Platz für spontane Reisen und eigene Gedanken. Eben – wenn man nicht hat, was man gern hätte … also «quand on n’a pas ce u’on aime … » oder die Kunst, aus der Krise eine Gelegenheit zu machen. Letzteres dürfte für Jenny kein Problem sein, denn praktisch alles was er anfasst wird ein Erfolg, wie beispielsweise das Festival da Jazz in St.Moritz, das er ins Leben gerufen hat.

weniger lesen

Miller’s Zürich | «Quand on n`a pas ce qu`on aime … — Die Krise als Chanson» | Christian Jott Jenny mit Gästen und seinem Staatsorchester | Premiere 2. November 2018 | weitere Vorstellungen bis 30. Dezember 2018

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Förderpreis für Musiker*innen | Fritz-Gerber-Award 2021

    Die Fritz-Gerber-Stiftung gibt die Preisträger*innen 2021 bekannt

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden