Player laden ...

Museum Sammlung Rosengart | Mondrian-Ensemble

Publiziert am 02. April 2019

Die Gesellschaft für Kammermusik Luzern brachte mit dem Mondrian-Ensemble ein Quartett der Extraklasse ins Museum Sammlung Rosengart.

Eingeladen von der Gesellschaft für Kammermusik Luzern spielten sie ein Programm, das vom Publikum im Vorfeld mit grosser Neugier und nach dem Konzert mit Begeisterungsstürmen gefeiert wurde. Dabei war es sicherlich die Kombination aus Programmauswahl, Abwechslungsreichtum in der Besetzung und dem Ambiente des Ortes an sich, die den Konzertabend zu einem unvergesslichen Erlebnis verwandelt haben. Gespielt wurden Werke von Dieter Ammann, Ravel und Mozart.
Mehr lesen
Mondrian-Ensemble

Ein besonderes Quartett
Das Mondrian Ensemble besteht aus vier Musikerinnen (Tamriko Kordzaia/ Klavier, Ivana Pristasova/Violine, Petra Ackermann/ Viola, Karoline Öhman/ Violoncello), die sich in der Musik der Gegenwart genauso zu Hause fühlen wie in der Klassik oder der Romantik. In der Presse werden sie häufig als “unermüdliche Brückenbauerinnen” bezeichnet, denen es gelingt dem Publikum die Begeisterung für Kammermusik zu entlocken indem sie Werke aus unterschiedlichen Epochen kombinieren und dabei spannende thematische Parallelen erkennbar werden. Dafür wurde ihnen im Jahr 2018 der Schweizer Musikpreis verliehen – ein gutes Beispiel dafür, dass der Stellenwert von Kammermusik in der allgemeinen Musiklandschaft wieder mehr Anerkennung findet. In den 20 Jahren seit Gründung des Ensembles gab es zahlreiche Uraufführungen und Auftragskompositionen – regelmässig erarbeitet das Mondrian Ensemble zusammen mit Komponisten der Gegenwart Stücke, die entweder in der eigenen Reihe oder wie hier im Zyklusprogramm der Gesellschaft für Kammermusik Luzern einem interessierten Publikum vorgestellt werden.

Vielfältiger Abend
Die Zusammenarbeit mit dem Zofinger Komponisten und Kompositionsprofessor der Hochschule Luzern Dieter Ammann ist ein gutes Beispiel. Das dreisätzige Stück “Gehörte Form- Hommage” für Streichtrio wurde vom Mondrian Ensemble in Auftrag gegeben und ist in enger Zusammenarbeit mit Dieter Ammann entstanden und geprobt worden. In Kombination mit dem Duo für Violine und Violoncello von Maurice Ravel und dem Klavierquartett in g-moll von W.A. Mozart werden kann dieses Werk in einem musikhistorischen Kontext wahrgenommen und geschätzt werden.
Das Publikum der Gesellschaft für Kammermusik hatte grossen Gefallen an der Spielfreude des Ensembles und der musikalischen Vielfalt besonders in der Gegenwart der Werke Picassos, die den optischen Rahmen für das Konzert boten.
Die kommenden Konzertreihen des Mondrian Ensembles finden im April bzw Mai 2019 statt – es wird Konzerte in Basel, Chur, Zürich und Winterthur geben. Das nächste Konzert der GKML findet am 12. Mai im Martialischen Saal in Luzern statt.

weniger lesen

Museum Sammlung Rosengart | Mondrian-Ensemble | Konzert vom 24. März 2019

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Helga Karen, Thomas Hong Yiu Lai und Aurélien Gignoux erhalten den «Fritz-Gerber-Award 2020»

  • Musik

    Die Festspiele Zürich finden 2020 im Internet statt.

  • Musik

    Der BRIT Awards Abräumer Lewis Capaldi kommt nach Zürich!

  • Musik

    Das erste grössere Festival nach der Coronas-Krise.

Unser eMagazin

CLICK 2020/05
CLICK 2020/04
CLICK 2020/03

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Wettbewerbe

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Eintritte | Ausstellung | Sammlung Werner Coninx | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Fruitval Station

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden