Player laden ...

Schlossmediale Werdenberg | Auge um Auge

Publiziert am 22. Mai 2013

Im Burgverlies steht das Schlagzeug gefangen, auf dem Turmdach, zwischen Himmel und Bergen tanzen sie Auge in Auge, in den Sälen des Schlosses erblüht rote Musik zwischen den Zeiten. Die zweite Schlossmediale in Konfliktfreude.
Mehr lesen

Auge um Auge
Mit diesem unversöhnlich klingenden Thema eröffnet die Schlossmediale Werdenberg ihre zweite Saison und öffnet die Augen und Ohren für viele widersprüchliche Auslegungen des altbekannten Rachemotivs. Wer das Schloss Werdenberg betritt, begibt sich auf eine Zeitreise vom 13. bis ins 20. Jahrhundert. Das wehrhafte Gemäuer, die ausgestellten Waffen und vermeintlichen Kerkerräume wecken Assoziationen an Kampf und Bedrohung. Die Gerichtsstuben in den oberen Stockwerken wiederum erzählen in unserer Vorstellung von Gesprächen und einem diplomatischen Auge um Auge. Es ist naheliegend, solche Zeitreisen im Schloss in der Musik zu spiegeln. Einen Schwerpunkt bildet dieses Jahr das Schlagzeug. Der Komponist, Schlagzeuger und Performer Alexandre Babel stellt seinen für die Schlossmediale entwickelten Klangturm «Panoptikum» vor.

Künstler im Focus
Die Künstler im Fokus 2013 reizen mit überbordenden Farben und Klängen. Jonas Burgert mit einer kraftvollen, spektakulären Bilderwelt und David Philip Hefti mit einer facettenreichen, lautmalerischen Komposition. Im Auftrag der Schlossmediale hat er den Nietzsche-Text «Yorick als Zigeuner» vertont und für die Neuen Vocalsolisten Stuttgart geschrieben.
5 Uraufführungen, Klangspektren von Monteverdi über den Tango und den Flamenco bis zum Geknatter der Harley Davidson prägen die Abende der Schlossmediale. Tagsüber ist die Ausstellung zu sehen: Künstler und Künstlerinnen sind mit Lichtskulpturen, Klanginstallationen und Performances sowohl hör- als auch sichtbar.

weniger lesen

Auge um Auge | Schlossmediale Werdenberg | Internationales Festival für Alte Musik, Neue Musik und Audiovisuelle Kunst | 17. bis 26. Mai 2013 | Werdenberg SG

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Kulturnachrichten

  • Musik

    Luzerner Sinfonieorchester | Saisonprogramm 2021/22

    Vorfreude auf ein neues Klavierfestival und die Weltpremiere des Sinfonie-Films «Schostakowitsch ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden