Musik/KlassikJazzPopVolk

Player laden ...

Taktlos 08 | Gétatchèw Mèkurya

Publiziert am 21. Mai 2008

Das taktlos.08 ist das fünfundzwanzigste seit 1984. Ein Vierteljahrhundert mit waghalsiger Musik zwischen den Genres und abseits des Mainstreams sind die Merkmale des aussergewöhnlichen Festivals. Eines der vielen Highlights der diesjährigen Ausgabe: Gétatchèw Mèkurya, The Ex & Guests Mehr lesen

Ethnogrooves aus Äthiopien, Punk oder was? Der in Addis Ababa lebende Gétatchèw Mèkurya begann mit dreizehn Jahren in der Municipality Band zu spielen. Das ist einige Zeit her. 1955 folgte ein beinahe zehn Jahre dauerndes Engagement am Haile Selassie I Theatre, bevor er ins Police Orchestra wechselte. Dort hatte der Tenorsaxofonist berühmte Sängerinnen wie Alèmayèhu Eshèté, Hirut Bèqèlè und Ayaléw Mèsfin zu begleiten. Sein charakteristischer Klang auf dem Tenorsaxofon, der ihm gelegentlich Vergleiche mit Albert Ayler, Archie Shepp oder John Coltrane einbringt, hat er von einem «shellèla» genannten Gesangsstil abgeleitet. Shellèlas wurden vor kämpferischen Handlungen gesungen. Der vibratoreiche heisere Gesang seines Tenorsaxofons, irgendwo zwischen Hymne und Pathos, hat ihm den Übernamen «Negus of Saxophone» eingetragen. Aber eigentlich war es eher von traditioneller äthiopischer Musik geprägter Freejazz vor der Zeit, wie die CD «Negus of Ethiopian Sax» mit alten Aufnahmen zeigt.
Zwischen 1974 und 1994 war Gétatchèw Mèkurya Musiklehrer und zehn Jahre später luden ihn The Ex zu einem Konzert mit dem ICP Orchestra von Misha Mengelberg und Han Bennink nach Amsterdam ein. Bei dieser Gelegenheit entstand die Idee für eine Zusammenarbeit zwischen dem legendären äthiopischen Saxofonisten mit der «avant-ethno-improv-punk-band». Gétatchèw Mèkurya wählte zehn Solos für ein gemeinsames Programm aus und The Ex ergänzten mit ihren äthiopischen Lieblingsstücken. Ergänzt mit einer Bläsersektion wird diese Form von Rhythm ’n’ Noise zu einem zauberhaften Amalgam, das von beiden Seiten her zusammenwächst.

weniger lesen

taktlos 08, Jazzfestival, Rote Fabrik, 30./31.5/1.6, diverse Formationen (siehe Programm)

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Die Zürcher Langstrasse wird zum musikalischen Epizentrum der Stadt für ein Festival, das als ...

  • Musik

    Neue CD des Luzerner Sinfonieorchesters rückt Rachmaninoff in den Fokus

  • Musik

    Fette Sounds statt Alpenstille – Festival-Neuling «SunIce»

  • Musik

    Der meistgehörte Cellist der Welt mit Orchestermusiker, Band und Light-Show im Theater 11 in Zürich.

  • Musik

    Sting setzt seine gefeierte «My Songs»-Tour im Herbst 2020 mit vier weiteren Konzerten in ...

  • Musik

    Neues Motto, neues Logo, neuer Auftritt: 2020 erscheint das Bluesfestival Baden mit modernem Layout ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Wettbewerbe

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Tickets | Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden