Wird am Zurich Film Festival mit dem Golden Eye Award geehrt: Olivia Colman.

Olivia Colman | Golden Eye Award

Publiziert am 23. September 2020

Die britische Oscargewinnerin wird am Zurich Film Festival geehrt und stellt ihren neuen Film «The Father» vor.

Olivia Colman spielt in «The Father» von Regisseur Florian Zeller die Tochter eines an Demenz leidenden Vaters, der ihre Hilfe verschmäht. Für ihre Leistung zeichnet das Zurich Film Festival die Oscarpreisträgerin mit einem Goldenen Auge aus. Colman, die momentan mit Dreharbeiten beschäftig ist und wegen Covid-Auflagen nicht nach Zürich reisen kann, wird der Gala-Premiere ihres neuen Spielfilms am Samstag, 26. September 2020, live zugeschaltet.
Mehr lesen

Ehrenpreisträger des Golden Eye Awards waren bisher: Iris Berben, Kristen Stewart, Jake Gyllenhaal, John Malkovich, Helen Hunt.

«Olivia Colman gehört zu den aufregendsten Charakterdarstellerinnen ihrer Generation, sie zeichnet sich durch grosse Vielfalt aus und verleiht ihren Figuren Tiefgang», erklärt Artistic Director Christian Jungen. «Nie sieht man den Star, wenn sie am Werk ist, sondern immer nur die Figur. Nachdem wir bereits die Ehre hatten, THE FAVOURITE zu zeigen, für den sie einen Oscar gewann, ist es uns eine grosse Ehre, sie mit dem Goldenen Auge für ihr Schaffen auszuzeichnen.»

In THE FAVOURITE (2018) verkörperte Colman die englische Königin Anne. Meisterlich brachte sie sowohl die Extravaganz, als auch die Tragik der Regentin aus dem frühen 18. Jahrhundert zum Ausdruck. Der Film war ihre zweite Zusammenarbeit mit Yorgos Lanthimos, unter dessen Regie sie schon in der dystopisch-romantischen Komödie THE LOBSTER (2015) gespielt hatte. In ihrem neuen Film THE FATHER beweist sich Colman nun an der Seite von Schauspielschwergewicht Anthony Hopkins. Das Drama von Florian Zeller wird von Sony Pictures Classics ins Oscarrennen geschickt.

«Ich fühle mich wirklich geehrt, den Golden Eye Award zu erhalten. Mich zu jenen zu zählen, die den Award ebenfalls erhalten haben, das ist grossartig! Mein grosser Dank geht an das Zurich Film Festival. Ich wünschte nur, ich könnte persönlich in Ihrer schönen Stadt dabei sein.» Olivia Colman

Auf Netflix ist Olivia Colman ausserdem wieder in einer Königinnenrolle zu sehen: In der dritten Staffel der Serie THE CROWN brilliert sie aktuell als Elizabeth II. Die vierte Staffel, ebenfalls mit Colman in der Hauptrolle, startet im November.

Olivia Colman, geboren 1974 als Tochter einer Krankenschwester und eines Immobiliensachverständigen, studierte zunächst Lehramt; in einer Schulaufführung entdeckte sie das Schauspiel für sich, später wechselte sie an eine Theaterschule. Bis ihr die Schauspielerei ein Auskommen ermöglichte, arbeitete sie zeitweise als Putzhilfe. Durch die Comedyserie PEEP SHOW trat sie 2003, mit Ende zwanzig, zum ersten Mal vor einem grösseren Publikum in Erscheinung. Für die langlebige Fernsehserie war sie bis 2015 engagiert. 2013 kam mit der Krimi-Drama-Serie BROADCHURCH ein weiterer TV-Erfolg hinzu. Auch mit der Serie FLEABAG (2016) von Phoebe Waller-Bridge, in der sie die übergriffige Stiefmutter spielt, eroberte Colman Fanherzen.

Im Kino konnte sie sich ebenso durchsetzen. 2011 hatte sie sich im Sozialdrama TYRANNOSAUR mit der Darstellung eines Opfers häuslicher Gewalt als Charakterdarstellerin empfohlen. Im selben Jahr war sie in THE IRON LADY als Tochter von Margaret Thatcher zu sehen. Und 2012 durfte sie sich dann ein erstes Mal als Regentin versuchen: Für die Komödie HYDE PARK ON HUDSON schlüpfte sie in die Rolle Queen Elizabeths, also der Mutter der Königin, mit der sie nun in THE CROWN von sich reden macht.

Queen Elizabeth II. war es nun auch, die Olivia Colman im vergangenen Jahr in den Rang eines Commanders of the Order of the British Empire (CBE) erhoben hat.

weniger lesen

Kulturnachrichten

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/09
CLICK 2020/08
CLICK 2020/07

Wettbewerbe

2x2 Tickets | Tanzfestival Steps | Tanz Luzerner Theaeter TLT | Südpol Halle | Luzern

5x2 Tickets | Spielfilm | A perfectly normal family

5x2 Eintritte | Ausstellung | Modernité - Renoir, Bonnard, Vallotton | Kunst Museum Winterthur

2x2 Tickets | Theaterstück | Blaubarts Frauen | Luzerner Theater | Luzern

5x2 Tickets | Spielfilm | La bonne épouse

5x2 Eintritte | Ausstellung | Anderas Züst - Eis | Kunstmuseum Luzern

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden