Player laden ...
Einer von sechs Filmen die zum Thema Musik und Film am ZFF gezeigt werden «Tina». Der Film über das Leben der Wahlzürchering liegt für ein Zürcher Filmfestival auf der Hand.

Zurich Film Festival 2021 | Sounds

Publiziert am 20. September 2021

Der neue ZFF-Schwerpunkt feiert die Filmmusik

Unter dem Label «Sounds» lenkt das 17. Zurich Film Festival die Aufmerksamkeit auf das Thema Musik und Film. Gezeigt werden ein halbes Dutzend Filme über Musiker*innen oder zu Musikthemen, flankiert von musikalischen Zusatzveranstaltungen wie Konzerten und Panels sowie einer Live-Vertonung und einer Live-Kommentierung.
Mehr lesen

Das «Sounds»-Programm des 17. ZFF umfasst folgende Veranstaltungen:
Screening TINA (24.9., 30.9., 3.10.)

Screening THE SPARKS BROTHERS (25.9., 26.9., 1.10.)

Screening THE VELVET UNDERGROUND (26.9., 27.9., 30.9.)

Screening PRINZESSIN live kommentiert von Komponist Martin Skalsky (29.9.)

Screening A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT live vertont (29.9.)

Wagner-Special: Juliane Banse live & Screening THE ZURICH AFFAIR (2.10.)

Sounds – Neuer Programmschwerpunkt

Früh hat sich das Zurich Film Festival (ZFF) der Filmmusik angenommen. Was mit der Einführung des Internationalen Filmmusikwettbewerbs vor neun Jahren begann, setzte sich in der Zusammenarbeit mit der Fachtagung SoundTrack_Zurich, dem Montreux Jazz Festival und der Claude Nobs Foundation fort. Nun führt das ZFF mit «Sounds» einen neuen Programmschwerpunkt ein. Das Programm umfasst verschiedene Spezialvorführungen mit Zusatzveranstaltungen: etwa ein «Wagner-Special» zum Film THE ZURICH AFFAIR in Anwesenheit von Hauptdarstellerin Sophie Auster, zu dessen Einstimmung die Opernsängerin Juliane Banse die Wesendonck-Lieder singt, eine Live-Kommentierung von Peter Luisis Film PRINZESSIN durch den Filmkomponisten Martin Skalsky sowie das Live-to-Film Konzert A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT mit Musik von Reverend Beat-Man und Milan Slick.


Internationaler Filmmusikwettbewerb

Auch im Zuge von «Sounds» ehrt das Filmfestival den Oscarpreisträger Mychael Danna mit dem Career Achievement Award. Der grosse Hollywoodkomponist, der etwa die Musik zu den Meisterwerken LIFE OF PI oder MONEYBALL geschrieben hat, nimmt den Preis am 30. September 2021 im Rahmen des Internationalen Filmmusikwettbewerbs entgegen. Diesen organisiert das Zurich Film Festival mit der Tonhalle-Gesellschaft Zürich AG und in Zusammenarbeit mit dem Forum Filmmusik. Aufstrebende Komponisten haben Arrangements zum preisgekrönten Kurzfilm ETIQUETA NEGRA von David Vergés vertont. Unter 182 Einreichungen aus 37 Ländern hat die Jury unter Dannas Leitung drei Kompositionen ausgesucht, die vom Tonhalle-Orchester Zürich, Leitung Frank Strobel, in der neuen Tonhalle aufgeführt werden. Dem Sieger winkt das mit 10 000 Franken dotierte Goldene Auge für die «Beste internationale Filmmusik».

Dieses Jahr wird es zudem eine Montreux All Star Band mit internationalen Musikgrössen am Festival geben, die an verschiedenen Events im Rahmen des ZFF, wie beispielsweise an der Award Night, spielen wird.

Textgrundlage: ZFF

weniger lesen

Sounds | 17, Zurich Film Festival | 21. September bis 3. Oktober 2021

Das gesamte Programm des 17. ZFF – bestehend aus 164 Filmen aus 53 Ländern – kann auf der Website abgerufen werden.

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden