Player laden ...

Gewerbemuseum Winterthur | Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine

Publiziert am 04. Juni 2018

Seit einigen Jahren hält die Robotik immer mehr Einzug in unser Leben und verändert unseren Alltag grundlegend.
Die grosse Übersichtsausstellung «Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine» untersucht den aktuellen Boom der Robotik erstmals eingehend. Sie umfasst mehr als 200 Exponate aus Design und Kunst, darunter Roboter aus dem Wohn- und Pflegebereich und der Industrie, aber auch Computerspiele, Medieninstallationen sowie Beispiele aus Film und Literatur. Die Ausstellung zeigt, wie vielgestaltig Robotik heute ist. Zugleich weitet sie den Blick für die ethischen, sozialen und politischen Fragen.

Gewerbemuseum Winterthur | «Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine» | 27. Mai bis 4. November 2018

Die Ausstellung wird erstmals in der Schweiz gezeigt. Sie ist eine Kooperation zwischen dem Vitra Design Museum, dem MAK, Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst Wien und dem Designmuseum Gent.

Weitere Links

Rahmenveranstaltungen

Wir sind die Roboter

Unsere Beziehung zu Maschinen
Im letzten Jahrzehnt hat die Robotik mit der Digitalisierung eine radikale Neudefinition erfahren. Roboter bauen nicht mehr nur Autos und Waschmaschinen oder transportieren uns in selbstfahrenden Zügen von einem Flughafenterminal zum anderen, sondern treten nun in verschiedensten Formen in Erscheinung – von kommunizierenden Haushaltsgeräten, dem sogenannten Internet der Dinge, bis zu selbstlernenden Algorithmen in Computerprogrammen, kurz Bots genannt. Während die Robotik früher eine Domäne von Ingenieur*innen und Computerexpert*innen war, wirken heute Designer*innen prägend am aktuellen Boom der Robotik mit. Denn oft entscheiden sie, wie und wo wir Robotern begegnen, welche Beziehung wir zu ihnen aufbauen und wie wir mit ihnen interagieren – oder sie mit uns.

Selbst Roboter werden
Die Ausstellung «Hello, Robot.» nähert sich dem Roboter in vier Schritten: «Science und Fiction», «Programmiert auf Arbeit», «Freund und Helfer» und «Eins werden». Im ersten Teil der Ausstellung geht es um die alte Begeisterung der Moderne für den künstlichen Menschen und darum, wie die Populärkultur unser Verständnis von Robotern geprägt hat. Im zweiten Teil geht es um jenen Bereich, in dem die Robotik ihren Durchbruch erlebte: Industrie und Arbeitswelt. Während der Roboter in diesem Kontext heute immer wieder als Bedrohung für die Arbeitnehmer*innen beschrieben wird, beleuchtet «Hello, Robot.» die aktuelle Debatte um dieses Thema aus sehr unterschiedlichen Perspektiven. Die Bandbreite der Exponate reicht hier vom klassischen Industrieroboter bis zu einer Installation der Gruppe Robot-Lab, bei der ein Roboter am laufenden Band Manifeste produziert und damit hinterfragt, wo die Grenzen zwischen automatisierbarer Arbeit und menschlicher Kreativität liegt. Der dritte Teil der Ausstellung zeigt, wie uns die neue Technologie noch näherkommt – als «Freund und Helfer» im Alltag, im Haushalt, in der Pflege, als digitaler Kamerad oder gar beim Cybersex. Im vierten Teil geht es um die zunehmende Verschmelzung von Mensch und Robotik, etwa, wenn wir in einem «lernenden» Gebäude leben, uns in einer sogenannten Smart City bewegen oder uns intelligente Sensoren einpflanzen lassen.

Roboter machen alles besser
«Hello, Robot.» macht deutlich, dass die Ausbreitung der Robotik seit Jahrzehnten mit Ambivalenz beobachtet wird. Damals wie heute schwankt die Debatte über künstliche Intelligenz zwischen Utopie und Dystopie, zwischen der Hoffnung auf eine bessere, technisierte Welt und der Angst vor einer Entmündigung des Menschen. In diesem Kontext stellt sich auch die Frage nach der Verantwortung von Designer*innen neu. Die Kontroversen über den richtigen Umgang mit Robotik spiegeln sich auch in 14 Fragen, die leitmotivisch durch die Ausstellung führen. Sie laden die Besucher*innen dazu ein, den eigenen Umgang mit neuer Technologie zu überdenken und vermitteln, dass Chancen und Risiken der Robotik oft nah beieinanderliegen. Denn während die Robotik nahbarer, persönlicher, ja oft unentbehrlich geworden ist, so bleibt doch die Frage offen: Macht sie unsere Welt besser?

arttv.ch verlost:
5×2 Eintritte für einen Tag nach Wahl!

Wann & wo:
Ausstellung bis 4. November 2018 | Gewerbemuseum Winterthur | Kirchplatz 14 | 8400 Winterthur

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie

Leonard von Matt | Frühe Fotografien

Eine Ausstellung mit Fotografien von 1936 bis 1946 und ein neues Fotobuch aus dem Limmat Verlag ehren den grossen Innerschweizer Fotografen.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Thurgau | Bildstein Glatz | Nr.1

Eine künstlerische Achterbahnfahrt mit Schleudersitzen und Raketenautos verwandelt das Kunstmuseum Thurgau in einen Vergnügungspark.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstraum Baden | Istvan Balogh | Konfabulation

Konfabulation - erzählerische Abweichungen der Erinnerung als grosses künstlerisches Potential.
Mehr
Kunst | Fotografie

Natura Poetica | Peter Wallimann

Betörende Fantasiewelten, die den Blick für die Schönheit der Natur schärfen wollen.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Aargauischer Kunstverein

Der Aargauische Kunstverein gilt als grösster und ältester Kunstverein der Schweiz.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum St.Gallen | Maria Lassnig | Be-Ziehungen

«In der freien Gestaltung ist Maria Lassnig einzigartig. Sie ist der Picasso in der Version.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Roman Signer «Spuren»

«Meine Arbeiten sind nie ganz fertig. Der Versuch spielt eine wichtige Rolle, es ist immer eine Spannung da.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Ferdinand Hodler – Alberto Giacometti. Eine Begegnung

Das Kunst Museum Winterthur vereint erstmals überhaupt die beiden Grossen der Schweizer Kunst des 20. Jahrhunderts in einer Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Friedhof Forum Zürich | Sterben Sie wohl. Illustrationen und Objekte zum Tod

Eine befreite, unvoreingenommene Auseinandersetzung mit einem der wichtigsten Themen des Lebens: dem Tod.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Frühlingserwachen

Das Kunsthaus Uri zeigt frühe Arbeiten des Urner Künstlers Heinrich Danioth sowie Eduard, Ernst und Max Gubler.
Mehr
Kunst | Fotografie

Stiftung Binz39 Zürich | fields of disappearance

Künstler*innen setzen sich mit der Vergänglichkeit und ihren Körpern auseinander.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Entlebucher Kunstverein

Ein kleiner, aber umtriebiger Verein bringt zeitgenössische Kunst unter die Entlebucher …
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Sankturbanhof Sursee | Aktuelle Kunst 2018 | Luzerner Landschaft

Gute zeitgenössische Kunst, abseits der grossen Städte, das bietet «Aktuelle Kunst 2018» im Sankturbanhof Sursee.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Zug | «Wien zu Europa - Klimt und Schiele zu Léger und Klee in der Sammlung»

Hier Klimts blumige Traumwelt, dort Bilder von Furcht und Hässlichkeit - in Zug zeigt eine Ausstellung verschiedene Tonalitäten der Wiener Moderne.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Zürich | Abraham Cruzvillegas

Architektur als Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse. Der grosse Ausstellungssaal im Kunsthaus Zürich wird zu einer Werkstatt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Bettina Pousttchi | Protection

«Architektur ist etwas, das unser Leben verändert. Meist dadurch, dass sie existiert. Aber manchmal auch dadurch, dass sie nicht mehr existiert.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Alles fliesst | Neue Kollektion - Die Sammlung wächst

Dies ist gute Kunst - oder? Anhand der neu beschafften Werke der letzten drei Jahre lädt das Thurgauer Kunstmuseum zu einer Debatte ein.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Sollbruchstelle | Projekt 04

Kunst am sterbenden Bau, das ist die «Sollbruchstelle». Sie feiert den kurzen Moment der Freiheit zwischen Altbau, Abriss und Neubau.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Portrait | Al Meier

Zeichnung, Objekt, Malerei oder Installation? Al Meiers künstlerischer Prozess beginnt bei den Inhalten und findet von da aus zum geeigneten Material.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Katinka Bock – Sonar / Tomorrow’s Sculpture | Räume besetzen – Werke von Bildhauerinnen

Jungen Kunstschaffenden Raum geben und vermehrt den Fokus auf weibliche Positionen legen, genau das will Konrad Bitterli, der neue Museumsdirektor.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthalle Luzern | Aus Strom

Mit viel Power, Lärm und Bewegung startet die Kunsthalle Luzern ins neue Jahr.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2018 | Alma Maki Architekten Basel

Das Basler Architekturbüro Alma Maki gewinnt den Foundation Award 2018.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

CH-Kunstverein | Portrait Förderverein Thun

Ein Verein, der im Hintergrund steht und Grosses leistet.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Zimmermannhaus Brugg | Wenn es dunkel wird

Pat Noser malt Kriegshelden und entlarvt mediale Bilder. Paul Takács erforscht in seiner Kunst Erinnerungen als Spuren und Reliquien.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Caro Niederer «Good Life Ceramics»

«Ich möchte in meiner Arbeit soziale Orte kreieren» Ein Kinosaal und ein Café dienen als gelebte Installation, die sich ständig weiterentwickelt.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Frauenfeld

Eine Gruppe engagierter Leute organisert Ausstellungen, Exkursionen und Vorträge. Der Kunstverein Frauenfeld ist Freiwilligenarbeit pur.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Biel

Wollten Sie schon immer einen echten Jasper Johns für 50 Franken besitzen?
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Projekte

Michel Ziegler | «Mundaun» - Ein urschweizerisches Computerspiel

Der St.Galler Michel Ziegler ist dabei, ein Computergame zu schaffen, das die Schweizer Alpenwelt auf bisher kaum gesehene Art in Szene setzt.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, Ausstellungen

140 Jahre Hochschule Luzern Kunst & Design | «Fortsetzung folgt»

Sechs aufeinander folgende Kunstausstellungen feiern die älteste Hochschule der Schweiz und ihre Absolventen.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

Schweizer Kunstverein | Kunstverein Oberwallis | Ein Portrait

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft! Der Kunstverein Oberwallis überrascht mit einem innovativen Projekt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen, Projekte

Dada Forever! | Stadtrundgang für Primarschüler

Nicht einfach Nonsense und Ulk: Kinder erleben die wohl verrückteste Kunstrichtung der Welt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Alte Meister

Alte Meister hängen im modernen Pavillon des Nidwaldner Museums dicht an dicht, vom Boden bis zur Decke, in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Friedhof Forum Zürich | Wie ist es, wenn man stirbt?

Mehr

Naturama Aargau | «Doppelmörderin» Jenny kehrt zurück

Mehr

Kunsthaus Zug | Die Sammlung zur Sammlung

Mehr

tanz&kunst königsfelden | kopfüber

Mehr

Schauspielhaus Zürich | Spielplan 2018/19

Mehr

71. Locarno Festival | Pardo d’onore für Bruno Dumont

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr