Player laden ...

Hörspiel-Performance | Der talentierte Mr. Ripley

Publiziert am 26. März 2007

Die Hörspiel-Performance "Der talentierte Mr. Ripley" ist ein eindrückliches Beispiel dafür, wie Lesungen auch für ein breiteres Publikum umgesetzt werden könnten. Durchaus zukunftsweisend! Theater am Hechtplatz, 10. April 2007
Mehr lesen

Kritik: Dem Regisseur Daniel Howald gelingt es, mit seiner Hörspie-Performance von Patricia Highsmiths Roman “Der talentierte Mr. Ripley”, das Publikum in den Bann zu ziehen. Trotz beträchtlicher Länge wird die Performance nie langweilig, da der Wechsel von Musik, schauspielerischer Leistung und dargebotener Soundtechnik stimmt. Howald demonstiert damit eindrücklich, wie Lesungen auch für ein breites Publikum ansprechend umgesetzt werden könnten. Durchaus zukunftsweisend!

Zum Roman: Patricia Highsmiths Kriminalstory thematisiert, wie ein mehr oder weniger unauffälliger 25-jähriger “Underdog” zum Mörder wird. “Der talentierte Mr Ripley” ist eine sensible, psychologische Studie über eine Verbrecherkarriere. Tom wächst nach dem frühen Tod seiner
Eltern bei einer Tante auf, die ihn für einen Versager hält. In New York schlägt er sich mit Aushilfstätigkeiten und Betrügereien durch, bis ein Werftbesitzer ihm, dem vermeintlichen Freund seines Sohnes, eine Reise nach Italien bezahlt, damit er diesen überredet, sein Bohemienleben
aufzugeben und nach Hause zurückzukehren.

weniger lesen

(Hörspiel-Performance von Daniel Howald nach dem Roman von Patricia Highsmith, New York, 1955. Neue Übersetzung: Melanie Walz, Diogenes Verlag, Zürich 2002, Beitrag aufgezeichnet im Sphères Zürich mit Nina Hesse-Bernhard, Venus Madrid, Monika Schärer, Wiederaufnahme im Theater am Hechtplatz, 3 & 10 April 2007)

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Schweizerische Nationalbibliothek | Damian Elsig wird neuer Direktor

    Der gebürtige Walliser Damian Elsig tritt die Nachfolge von Marie-Christine Doffey an.

  • Literatur

    Martin Panchaud gewinnt den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2021

    Der Genfer Illustrator und Autor erhält den Preis für seine Coming-of-Age-Geschichte «Die Farbe ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden