Player laden ...
Wenn Jürg Beeler schreibt, sitzt ein Papagei auf seiner Schulter.

Jürg Beeler | Dichter mit Papagei

Publiziert am 12. Juli 2019

Die Poesie des Unterwegs-Seins.
Jürg Beeler hat einen neuen Gedichtband publiziert: «Die Vögel kehren zurück». Der gebürtige Zürcher bezeichnet sich selber als Lyriker, hat aber auch Romane veröffentlicht. Im Videobeitrag spricht er über seinen letzten Roman: «Der Mann, der Balzacs Romane schrieb».

«Die Vögel kehren zurück» | Jürg Beeler | Lyrik | Sujet Verlag | 1. Auflage 2019 | 69 Seiten | ISBN 978-3-96202-028-6.

Die Vögel kehren zurück
Die Erfahrung des Fremdseins, der Verlorenheit und des Exils zieht sich wie ein roter Faden durch den neuesten Gedichtband von Jürg Beeler «Die Vögel kehren zurück». Unterwegs sein oder bleiben, ankommen, um wieder aufzubrechen wie die Vögel, die zurückkehren, um wieder aufzubrechen. «All diese Urlaube, die an Flughäfen beginnen und enden.» – Eine Bewegung zwischen zwei Orten, zwei Polen, zwei Lebensweisen, zwischen den Sprachen: dem Deutschen, dem Schweizerdeutsch und dem Französischen. Es sind Momentaufnahmen, oft konkrete Situationen, eingefangen in knappen Zeilen. Durch die den Gedichten eigene Bildsprache weisen sie über sich hinaus, sind eingebettet in einen grösseren poetischen Zusammenhang.

Kuhwarm ist der Himmel über Isfahan
und leicht,
schrieb meine Mutter
in ihrem letzten Gedicht.
Ich habe ihren Schatten gehütet,
ich habe ihn zusammengerollt
und im Koffer versteckt.

Mit dem Klonen von Embryonen
habe er nichts am Hut,
erklärt der Fluggast neben mir,
wir landen eine Stunde zu spät,
aber in der Straße,
in der meine Mutter wohnte,
gehen die Uhren noch,
gehen Jahrtausende vor oder nach.

Biographie
Der Autor Jürg Beeler, geboren 1957 in Zürich, studierte Germanistik, Literaturkritik und Komparatistik in Genf, Tübingen und Zürich. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit unterrichtete er als Mittelschullehrer Deutsch und Fremdsprachen, arbeitete als Rezensent sowie als Reise- und Kulturjournalist. Für sein literarisches Schaffen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Publikationen (Auswahl): «Die Liebe, sagte Stradivari» (2002), «Das Gewicht einer Nacht» (2004), «Solo für eine Kellnerin» (2008), «Der Mann, der Balzacs Romane schrieb» (2014), «In fremden Zimmern» (2017), «Die Vögel kehren zurück» (2019). Nach längeren Auslandaufenthalten in Spanien und Italien lebte Beeler von 2004 bis 2017 in Bremen. Seit Anfang 2018 lebt und arbeitet er in Narbonne, Südfrankreich.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

Kulturgeschichte, Literatur-Szene

Schweizerisches Literaturarchiv | Annemarie Schwarzenbach

Das SLA erhält eine wertvolle Schenkung. Es sind 40 bisher unbekannte Briefe der 1942 verstorbenen Kultautorin und androgynen Ikone
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Otto von Bern Verlag | Lukas Leuenberger | Versuch über das verstolperte Leben

Neues aus dem Schweizer Bücherherbst.
Mehr
Bücher

Caroline H. | Die gefährlichste Frau der Schweiz?

Eine Recher­che zu einem der aussergewöhnlichsten Kriminalfälle der Schweiz.
Mehr
Kulturgeschichte, Kunst-Szene, Bücher

Lesen | Art Essentials | Frauen in der Kunst

Frauen sind seit jeher als »Kunstobjekte« beliebt, als Kunstschaffende werden sie jedoch oftmals noch immer unterschätzt.
Mehr

Anzeige

Literatur-Szene

Gottfried Keller-Preis 2019

Thomas Hürlimann und Adolf Muschg erhielten den Gottfried Keller-Preis. arttv.ch hat die Preisverleihung der beiden befreundeten Autoren aufgezeichnet
Mehr
Theater-Szene, Literatur-Szene, Festivals

Literaturhaus goes Theaterspektakel | Lesungen aus dem Zirkuswagen

Poetisch-literarische Momente inmitten des bunten Theatertreibens. Das Literaturhaus kommt mit zwölf Autoren und einem Zirkuswagen auf die Landiwiese.
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Bücher, Projekte

Literaturgeschichte | Carl Spitteler und der Gotthard

Im Grunde genommen war das 1897 erschienene Buch «Der Gotthard» von Carl Spitteler nichts anderes als ein fürstlich bezahlter Werbetext.
Mehr
Literatur-Szene

Geschichten am Weiher | «zuOhren»

Mit «zuOhren» macht Bettina Scheiflinger Geschichten rund um einen Stadtweiher erlebbar.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Das Literatur-Quiz | 123 Antworten, die Sie kennen müssen, um über Literatur mitreden zu können

Literatur-Professor Stefan Kutzenberger verzweifelt an Netflix! Literarisches Infotainment soll als Mittel im Kampf gegen den Kulturverlust helfen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Literatur-Szene, Kunst-Szene, Bücher, Ausstellungen

Forum Schlossplatz Aarau | Paul Nizon

Das einstige Enfant terrible, jener Schriftsteller der «Arm in Arm mit der bildenden Kunst» geht, wird 90.
Mehr
Kulturgeschichte, Literatur-Szene, Projekte

Carl Spitteler | 100 Jahre Literaturnobelpreis

Er wurde als erster Schweizer mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Eine Lesetour konfrontiert uns mit seiner Ansicht zur Schweizer Neutralität.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Literatur-Tipp | Nicola Pugliese | Malacqua

Keiner durfte es neu herausgeben – solange der Autor noch lebte. Der italienische Bestseller von 1977 erscheint jetzt erstmals in deutscher Sprache.
Mehr
Crime TimeLiteratur-Szene, Bücher

Crime Time | Krimi-Talk

Warum lesen wir so gerne von Mord, Totschlag und anderen Verbrechen?
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen