Player laden ...

Mephisto | Dystopien | Das Ende der Welt

Publiziert am 03. November 2017

Die neuste Folge der arttv Literatursendung Mephisto beschäftig sich mit dem Ende der Welt
Globale politische Spannungen, aber auch beschleunigte Umbrüche in Wissenschaft und Technik lassen bedrohliche Phantasmen und Schreckensbilder am Horizont erscheinen. Aber welche Mächte bedrohen die Strukuren der gegenwärtigen Ordnung? Welche Gestalten werden aus den Kämpfen und Umwälzungen der Zukunft emporsteigen? Und welche Bücher sind dazu Pflichtlektüre?

In der neuesten Folge von «Mephisto» spricht Tilman Hoffer mit dem weissrussischen Autor Viktor Martinowitsch über dessen neuen Roman «Mova». Darin ist das heutige Weissrussland zur Randprovinz eines chinesisch-russischen Imperiums herabgesunken, wo das Leben von einem korrupten Polizeiapparat und kriminellen Banden beherrscht wird. Mova, die weissrussische Sprache, ist verboten, sie gilt als Rauschgift, auf dessen Verbreitung und Konsum schwere Bestrafung steht.

Martinowitschs Roman ist raffiniert und temporeich erzählt und lässt eine groteske Atmosphäre der Paranoia entstehen. Doch die Realität holt die Fiktion ein: Fast zeitgleich zum Interview wurden in der weissrussischen Hauptstadt Minsk friedliche Demonstrationen brutal zerschlagen, und es kam zu hunderten von willkürlichen Verhaftungen. Der Vorwurf: Die Beschuldigten hätten öffentlich Belorussisch gesprochen – ein Anzeichen für ihre subversive Gesinnung. Viktor Martinowitschs Verleger, der sich ursprünglich auch unter den Verhafteten befand, ist inzwischen glücklicherweise wieder auf freiem Fuss. Es erwartet ihn jedoch noch ein Gerichtsprozess.

Ausserdem in dieser Folge von «Mephisto»: Boualem Sansal beschreibt in seinem Roman 2084 einen weltumspannenden totalitären Staat, der auf fanatischen religiösen Fundamentalismus gegründet ist.

Und Don DeLillo erweist sich einmal mehr als Schriftsteller von Weltrang und als düsterer Prophet, wenn er in seinem brillanten Roman Null K von einem geheimnisvollen Forschungszentrum erzählt, wo mittels modernster Kryostase-Technik die Unsterblichkeit erprobt wird – und damit der Weg zu einem neuen Menschengeschlecht, frei von Geschichte, Prägung und Angst, und von nie gesehener Reinheit des Geistes.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Literatur-Szene, Kulturpolitik

Literaturhaus Zentralschweiz | Literaturförderpreis 2018

Vier Zentralschweizer Autor*innen ausgezeichnet.
Mehr
Literatur-Szene

Solothurner Literaturtage 2018 | 40. Jubiläum

Eine der herausragendsten Institutionen der Schweizer Literaturszene mit internationalem Ruf feiert 40. Jubiläum.
Mehr
Bücher

Lesereise | Lukas Hartmann | Ein Bild von Lydia

Eine wohlhabende Erbin aus bestem Hause und ein wilder junger Maler erleben eine Liebesgeschichte im Zürich der Belle Epoque.
Mehr
Bücher

Neue Bücher | Connie Palmen | Die Sünde der Frau

«‹Good girls go to heaven, and bad girls go everywhere›, wusste schon Mae West.»
Mehr
Bücher, Festivals

Literaturfest Luzern | 2018

Kleine Verlage, spannende Neuerscheinungen und Lesungen für alle Generationen. Das Literaturfest Luzern 2018 verspricht ein Rundumschlag zu werden.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Kein & Aber Verlag | «Am See» von Bianca Bellová

Eine berührende Coming-of-Age-Geschichte vor der bildstarken Kulisse eines post-sowjetischen Industriesees.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Kein & Aber | Das Buch der seltsamen neuen Dinge | Michel Faber

Was verbindet zwei Menschen, die Lichtjahre voneinander entfernt leben? Ein Science Fiction Roman, in dem es primär um eine Beziehung geht.
Mehr
Literatur-Szene, Festivals

Aargauer Literaturhaus | Lyrikfestival Neonfische

In Zeiten von 140 Zeichen und Kurznachrichten sollte Lyrik eigentlich brandaktuell sein. Das Aargauer Literaturhaus arbeitet daran.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher, Projekte, Ausstellungen

Museum Burghalde | Poesiekabine Sophie Haemmerli-Marti

Spielerisch, überraschend, und mit Sicherheit die poetischste Telefonkabine im ganzen Kanton Aargau!
Mehr
Literatur-Szene

Literaturhaus Zürich | Tage indischer Literatur

Die schier unüberblickbare Zahl an Sprachen und Kulturen des zweitbevölkerungsreichsten Landes der Welt ist zu Gast in Zürich.
Mehr
Bücher

Engeler-Verlag | Eleonore Frey | Waldleute

Die Zürcher Autorin entführt in poetisch-philosophische Gefilde.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Schweizer Literaturpreis | Yael Inokai | Mahlstrom

Aufwachsen in einem Dorf, in dem jeder jeden kennt, verbunden mit alltäglicher Grausamkeit und Gewalt. Yael Inokais neuer Roman erzählt vom Schweigen.
Mehr
Bücher

Raja Alem | Sarab

Raja Alem lässt eine Liebe zwischen zwei Menschen entstehen, die auf beklemmende Weise unauflöslich wird.
Mehr
Literatur-Szene, Film-Szene, Wissen

Schule & Kultur | Dreh mit dem Buch

Der rote Teppich in die faszinierende Welt des Geschichtenerzählens ist ausgelegt: Schüler*innen lernen Filme lesen und Filme machen.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Bestseller-Autorin Blanca Imboden | «Gipfeltreffen»

Für ihre ersten sechs Romane interessierte sich zunächst «kein Schwein», sagt Autorin Blanca Imboden. Doch der siebte Roman wurde ein Bestseller.
Mehr
Bücher

Buchtipp | Zürich Insider GuideMit Wettbewerb

Rund 30 Reiseführer soll es über Zürich bereits geben. Der schätzungsweise 31-igste aber hat es in sich. ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Halle 622 | Konzert | Thom Yorke

Mehr

Neue Website | Schwyz Kultur gewinnt Best of Swiss Web Award

Mehr

Theater Stok | Zeitfestival 2018

Mehr

Aargauer Literaturhaus | Neuer Residenzautor Lutz Seiler

Mehr

50 Jahre Kleintheater Luzern | Visit Pyöngyang!

Mehr

Kunstmuseum Basel | Kunst. Geld. Museum | 50 Jahre ...

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr