Player laden ...

Müllerhaus Lenzburg | Bora Cosic

Publiziert am 09. Oktober 2009

Der serbische Autor Bora Cosic - der achte Gast im «Atelier Müllerhaus» in Lenzburg – hat über dreissig Bücher geschrieben, die zum Teil weltweit übersetzt wurden.
Mehr lesen
bora_cosic_bild

Audio-Datei Bora Cosic «Die Reise nach Alaska», Hörproben, gelesen von Burkhard Jahn

Bora Cosic kam 1932 in Zagreb zur Welt. Ab 1937 lebte er in Belgrad, wo er Philosophie studierte. In den fünfziger Jahren arbeitete er als Redakteur für verschiedene Zeitschriften und als Übersetzer aus dem Russischen. 1956 erschien sein erster Roman «Kuca lopova» (Haus der Diebe), eine surrealistische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit in Jugoslawien.

Die Theaterfassung seines – inzwischen zum subversiven Klassiker avancierten – satirischen Romans «Die Rolle meiner Familie in der Weltrevolution» von 1969 zog ein mehrjähriges Publikationsverbot nach sich. Aus Protest gegen den Kurs des serbischen Regimes verliess Cosic 1992 Belgrad und liess sich im istrischen Rovinj nieder. Er ist zu einer der wichtigsten kritischen intellektuellen Stimmen der politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse auf dem Balkan geworden. Heute lebt er zeitweise auch in Berlin.

Bora Cosic hat über dreissig Bücher geschrieben, die weltweit in viele Sprachen übersetzt wurden. 2007 erschien in hervorragender deutscher Übersetzung von Katharina Wolf-Griesshaber sein Jugoslawien-Bericht «Die Reise nach Alaska». Exklusiv für die art-tv-Reportage liest Burkhard Jahn Auszüge aus dem Buch, in dem der Autor eine 2005 unternommene Reise ins frühere Jugoslawien schildert, die ihn durch Slowenien, Kroatien, Bosnien und Serbien nach Belgrad führt, wobei die Landschaften, Dörfer und Städte zunehmend verwahrloster und trister werden.

weniger lesen

Lesungen mit Bora Cosic im Müllerhaus:
Mittwoch, 21. Oktober 2009, 19.15 Uhr (zusammen mit dem irakisch-österreichischen Autor Semier Insayif). Moderation Heike Ehrlicher, Germanistin
Dienstag, 24. November 2009, 19.15 Uhr (Einzellesung), Moderation Andreas Breitenstein, Literaturredakteur NZZ

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2020/05
CLICK 2020/04
CLICK 2020/03

Wettbewerbe

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

5x2 Tickets | Spielfilm | Berlin Alexanderplatz

3 Bücher | Der Held | Karl Rühmann | Verlag rüffer & rub

5x2 Kino-Tickets | Spielfilm | Mare

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

65 Tickets | Open-Air-Kino Xenix | Kino Xenix | Zürich

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden