Mehr/KulturgeschichteKulturpolitikWissenFestivalsProjekte

10. Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik
10. Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik | © 10. Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik

Biennale Luzern | Die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen

Publiziert am 19. Februar 2014

Die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen

Im 20. Jahr ihres Bestehens wurde die Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik von Jakob von Uexküll, Stifter des Right Livelihood Award («Alternativer Nobelpreis») und Begründer des World Future Council (Weltzukunftsrat), in Luzern eröffnet.
Mehr lesen

Die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen

Politische, wirtschaftliche und ethische Herausforderungen im Brennpunkt
Am 18. und 19. Januar 2014 fand im Verkehrshaus der Schweiz unter dem Titel «Die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen» die 10. Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik statt. Eröffnet wurde die Biennale, an der international renommierte Referentinnen und Referenten auftraten, von Jakob von Uexküll. Die Referentinnen und Referenten reisten aus Australien, Deutschland, England, Holland, Italien, der Schweiz und den USA an. Als Entscheider, Experten und Stakeholder aus Unternehmen, Politik, Wissenschaft, Non-Profit-Organisationen und anderen Institutionen vertraten sie die Disziplinen Klima- und Umweltwissenschaften, Meeres- und Mikrobiologie, Klima- und Umweltethik, Klimapolitik, Wirtschaft und Umweltaktivismus. Die Podiumsdiskussionen wurden von Esther Girsberger (Schweiz) und Stewart Wallis (Grossbritannien), Direktor des britischen Think Tank NEF, New Economics Foundation, moderiert.

You must be the change you wish to see in the world
Anlässlich ihres 20-Jahre-Jubiläums nahm die von René Stettler 1994 gegründete Biennale Mahatma Ghandis berühmten Satz «You must be the change you wish to see in the world» als Ausgangspunkt, um über kreative Handlungsmöglichkeiten nachzudenken, wie die dringlichen Probleme des Klimawandels und der Erderwärmung angepackt werden können. Zwei Themen standen im Zentrum der Veranstaltung. Auf der einen Seite ging es um die kollektive wie auch individuelle Aufgabe, das Gemeingut Luft zu schützen, das für das Leben unserer Nachkommen und das künftige Leben auf der Erde elementar ist. Auf der anderen Seite ging und geht es um die aktuelle grosse Herausforderung, das Gemeingut Meer global zu schützen.

Abstracts Biennale 2014 (» PDF downloaden)

Final Pressrelease Biennale 2014 (» PDF downloaden)

Grosse Fragen in der kleinen Leuchtenstadt (» Biennale Rückblick, NZZ, 25.1.14)

weniger lesen

Die 10. Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik fand vom 18. bis 19. Januar 2014 im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern statt.

Video Playlist

ansehen
René Stettler

René Stettler

Eröffnungsansprache 18. Januar 2014

Gründer der Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik

ansehen
ansehen
Jakob von Uexküll

Jakob von Uexküll

Carte Blanche (Eröffnungsreferat)

Gründer Right Livelihood Award und Weltzukunftsrat

ansehen
ansehen
Thomas Stocker

Thomas Stocker

Klima- und Umweltphysik, Universität Bern

Klima: Wollen wir die Veränderungen, die wir sehen?

ansehen
ansehen
Willie Smits

Willie Smits

Founder of the Borneo Orangutan Survival Foundation (BOS), Kalimantan, Borneo

There is still time and there are still opportunities to clear up the mess man has created

ansehen
ansehen
Marcel Brenninkmeijer

Marcel Brenninkmeijer

Founder and Chairman, Good Energies Foundation, Zug

People, planet and profit in harmony

ansehen
ansehen
Nancy Wimmer

Nancy Wimmer

Director of microSOLAR, Author and Lecturer

People, planet and profit in harmony: Green energy for a billion poor

ansehen
ansehen
René Stettler

René Stettler

Gründer der Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik

Gründer der Schweizer Biennale zu Wissenschaft, Technik + Ästhetik

ansehen
ansehen
Jeremy Jackson

Jeremy Jackson

Marine Biology, Center for Marine Biodiversity & Conservation, University of California, San Diego

Ocean Apocalypse

ansehen
ansehen
Rob Hopkins

Rob Hopkins

Founder of the Transition Towns Movement, Totnes, UK

Why we need a great transition and how we will bring it about

ansehen
ansehen
Stewart Wallis

Stewart Wallis

Executive Director of nef – The New Economics Foundation, London

Why we need a great transition and how we will bring it about

ansehen
ansehen
John Ashton

John Ashton

Former Foreign Secretary’s Special Representative for Climate Change, FCO, UK

The Book and the Bonfire

ansehen
ansehen
Anton Gunzinger

Anton Gunzinger

Gründer der Supercomputing Systems AG, Zürich

Die Energieversorgung der Schweiz von morgen - Plan B oder Faktor 10 in der Energie

ansehen
ansehen
Bob Bishop

Bob Bishop

Founder and President of the ICES Foundation – International Centre for Earth Simulation, Geneva

Integrating the interconnected: climate is only the tip of the iceberg!

ansehen
ansehen
Nancy Wimmer, Marcel Brenninkmeijer, Thomas Stocker, Jakob von Uexküll, Willie Smits, Chair: Esther Girsberger

Nancy Wimmer, Marcel Brenninkmeijer, Thomas Stocker, Jakob von Uexküll, Willie Smits, Chair: Esther Girsberger

Podiumsgespräch - 18. Januar 2014

Die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen (1. Teil).

ansehen
ansehen
Bob Bishop, Jeremy Jackson, Anton Gunzinger, John Asthon, Chair: Stewart Wallis

Bob Bishop, Jeremy Jackson, Anton Gunzinger, John Asthon, Chair: Stewart Wallis

Panel Discussion - 19 January 2014

Be the change we want to see in the world (part 2)

ansehen

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

3 DVDs | Spielfilm | Dolor y Gloria

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

3 Bücher | Benzin aus Luft | Christoph Keller | Rotpunktverlag

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Wir Eltern

4 Bücher | Laura Vogt | Was uns betrifft | Zytglogge Verlag

4 Bücher | Paradies möcht ich nicht | Eric Bergkraut | Limmat Verlag

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden