Player laden ...

Chärnehus Einsiedeln | Ausstellung | Einsiedeln und seine Fotografien

Publiziert am 20. Dezember 2018

Eine Ausstellung zeigt, wie die zahlreichen lokalen Fotografen in ihren Studios arbeiteten und was sie aufnahmen.

Schon Jahrzehnte vor den Handy- und anderen Amateuer-Kameras wollten die Menschen abgebildet werden. Eine Ausstellung im Chärnehus blendet zurück in die Zeit, als Fotografie noch den Profis vorbehalten war.
Mehr lesen

Spuren hinterlassen
Die Ausstellung «Einsiedeln und seine Fotograf(i)en» widmet sich den Fotograf*innen, die in Einsiedeln Spuren hinterlassen haben oder immer noch hinterlassen. In der Ausstellung werden Fotografien, Fotoausrüstungen und Multimediapräsentationen gezeigt. Die Zeitreise beginnt bei der Erfindung der Fotografie 1839 und führt bis in die Gegenwart. Ein kurzer Film zur Geschichte der Fotografie bildet einen Einstieg in die Ausstellung.

Aus der Sammlung des Nationalmuseums
Herzstück der Ausstellung ist das ehemalige Einsiedler Fotostudio Lienhardt/Gasser. Es wird als Nachbau und mit originalen Objekten aus der Sammlung des Schweizerischen Nationalmuseums zum Leben erweckt. Die Besucher*innen können sich gar vor der historischen Fotokulisse aus dem Einsiedler Fotostudio selber fotografieren – knipsen Sie mit!

Klösterliche Fotografie
Von den frühen Fotografien aus dem Kloster Einsiedeln über die speziellen Stereofotografien des Fotografen Pierre Rossier zu den beiden Einsiedler Fotografinnen Josephine Kälin und Wilhelmine Marthaler bis hin zu «Foti Fränzel» und Martin Linsi werden die Einsiedler Fotograf*innen und ihre Fotografien thematisiert.Eine umfassende Begleitpublikation bietet Stoff zum Nachlesen und ein abwechslungsreiches Begleitprogramm ergänzt die Ausstellung.

weniger lesen

Chärnehus Einsiedeln | Ausstellung | «Einsiedeln und seine Fotograf(i)en» I Kornhausstrasse 12, 8840 Einsiedeln I bis 27. Januar 2019

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Virtueller Kosmos | Online-Talkreihe

    Podien zu aktuellen gesellschaftlichen Themen.

  • Mehr

    Stadt Zürich | Co-Leitung der Kulturabteilung

    Rebekka Fässler und Murielle Perritaz heissen die neuen Kulturdirektorinnen der Stadt Zürich.

  • Mehr

    Peter Schellenberg | In Memoriam

    «Ich bin ein grosser Anhänger emotionaler Entscheide.»

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/02
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/02

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden