Player laden ...

Förderpreis 2009 | Gerold Zenoni

Publiziert am 10. November 2009

Der Förderpreis der SRG idée suisse ZENTRALSCHWEIZ (SRG.Z) geht an den Urner Bruder Gerold Zenoni, Kloster Einsiedeln. Bruder Gerold Zenoni wird mit dem Förderpreis gewürdigt für seine vielfältige Arbeit als Autor, Medienschaffender, Herausgeber und Ausstellungsmacher. Ein Literat der auch als "art-tv Literaturpapst" im Einsatz ist. Etwa in einem Gespräch mit Pedro Lenz (Video)
Mehr lesen

Bruder Gerold Zenoni (1958) wurde in Altdorf geboren. 1971 spielte er an den Altdorfer Tellspielen den Walterli. Nach einer Lehre als Typograph trat er 1980 ins Benediktinerkloster Einsiedeln ein. Er ist Sakristan der Gnadenkapelle in der Stiftskirche, wo er zudem das Wechseln der Roben der Schwarzen Muttergottes besorgt. Bruder Gerold Zenoni arbeitet als Pflegehelfer in der Pflegeabteilung des Klosters und ist mit einer Aufgabe an der Stiftsbibliothek Einsiedeln betraut.

Als Journalist und Rezensent arbeitet er für die klösterliche Zeitschrift «Salve» und für weitere lokale und nationale Medien. Er hat Interviews mit Rafik Schami, Pedro Lenz oder Fatou Diome für art-tv.ch, dem ersten Schweizer Kulturfernsehen im Internet, geführt. Bruder Gerold ist Delegierter des Klosters Einsiedeln in den Vorständen der „Schweizerischen Paracelsusgesellschaft“ und der „Vereinigung der Freunde des Klosters Einsiedeln“. Bruder Gerold ist ein passionierter Sammler von Wilhelm Tell-Objekten. Leihgaben seiner Sammlung waren an der Jubiläumsausstellung „Tell, bitte melden!“ im „Forum der Schweizergeschichte“ in Schwyz und im Ortsmuseum „Jost-Sigristen-Haus“ in Ernen (VS) zu sehen.

Er hat im Kloster die Ausstellungen «aussTELLung» über Wilhelm Tell-Objekte (2005) und Lesehimmel – Kinder- und Jugendbücher im Kloster Einsiedeln (2007) gestaltet. Als Herausgeber hat er das Buch «Lesehimmel – Texte bekannter Persönlichkeiten über erste eigene Leseerfahrungen» (2007) mit Beiträgen von Charles Clerc, Emil, Daniel Hell, Dodo Hug, Gardi Hutter, Donna Leon, Moritz Leuenberger, Rolf Lyssy, Pirmin Meier, Milena Moser, Walter Andreas-Müller, Fredi M. Murer, Ingrid Noll, Beat Schlatter, Jörg Schneider, Martin Suter, Bernhard Thurnheer und weiteren Prominenten realisiert.

Am 10. November 2009 erschien das neue Buch „Treffpunkt Kloster Einsiedeln – Persönlichkeiten und das Stift Einsiedeln“ von Bruder Gerold Zenoni mit Texten über Simon Ammann, Hans Christian Andersen, Sepp Blatter, Giacomo Casanova, Petula Clark, Karl May, Hildegard Schwaninger, Pfarrer Ernst Sieber, Judith Stamm, Margaret Thatcher, Daniel Vasella, Schwester Maria Hedwig (Silja) Walter OSB, Peter Zumthor und zahlreichen weiteren Persönlichkeiten. Die Buchvernissage im Kloster Einsiedeln fand mit Abt Martin Werlen OSB, Vera Kaa, Michael von der Heide, Pater Theo Flury OSB und art-tv Präsident Roy Oppenheim statt.

Die Übergabe des Preises wird voraussichtlich im Frühjahr 2010 im Kloster Einsiedeln stattfinden.

weniger lesen

Bisherige Preisträger:
1985 Trudi Bitzi, Mundartautorin,Cham
1987 Erich Langjahr, Filmemacher, Root
1988 Inge Sprenger Viol, Schriftstellerin und Radiomitarbeiterin, Luzern
1992 Martin Stadler, Schriftsteller, Schattdorf
1993 Stefan Jäger, Film- und Videoschaffender, Meggen
1995 F-S filmcompany, Altdorf
2002 Luke Gasser, Musiker und Filmemacher, Kägiswil
2005 Redaktion ‘Das Kulturmagazin’ der Interessengemeinschaft Kultur Luzern
2006 Christof Hirtler, Fotograf, Altdorf, und Geri Dillier, Sarnen

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden