Ophélia Buchelin ist eine der Protagonist*innen des Kulturspaziergangs Rapperswil-Jona

Kulturspaziergang Rapperswil-Jona

Publiziert am 31. Mai 2021

Einheimisches Kunstschaffen in der Rapperswiler Altstadt entdecken

Die Idee entstand Anfang Jahr: Der Rapperswil-Joner Autor und Musiker Frédéric Zwicker und seine Partnerin Rebecca Häusel überlegten sich, wie sie das Kulturschaffen in der Stadt trotz ausfallender Veranstaltungen sichtbar machen können. Dabei wollten sie nicht nur den Künstler*innen und Bands, eine Auftrittsmöglichkeit bieten, sondern auch die zur Passivität verurteilten Kulturveranstaltungsorte einbinden. Und das Projekt sollte an der frischen Luft und nicht im digitalen Raum stattfinden.
Mehr lesen

20 Plakate und Projekte
Mit diesen Vorgaben fragten die Organisatoren in enger Kooperation mit Francisca Moor, Leiterin Fachstelle Kultur, zehn lokale Veranstaltungsorte an, ihnen einheimische Künstler*innen und Gruppen aus verschiedenen Sparten für eine Teilnahme am Kulturspaziergang zu empfehlen. Aus diesen Empfehlungen wählten sie zehn Kunstschaffende aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur, Tanz und Hörspiel aus und beauftragten sie, Videos mit einer Dauer von höchstens fünf Minuten zu produzieren. Die entstandenen Videos werden nun ab Freitag über QR-Codes auf insgesamt 20 in der Altstadt verteilten Plakaten zugänglich gemacht.

Ein malerischer Rundgang durch die Altstadt
Sowohl das Line-Up des Kulturspaziergangs als auch die eingereichten Beiträge sind äusserst vielfältig. Nebst den QR-Codes finden sich auf den von Cornelia Diethelm und Massimo Milano gestalteten Plakaten auch Fotos und Informationen zu den Veranstaltungsorten und den von ihnen präsentierten Künstlern. Die Standorte der Plakate, die auf einer Karte eingezeichnet sind, ergeben einen malerischen Rundgang durch die Altstadt: Vom Fischmarktplatz über Bühleralle und Giessi hoch zum Lindenhof und schliesslich auf den Hauptplatz.

Die Beteiligten
Die beteiligten Veranstaltungsorte, welche die Kunstschaffenden ausgewählt haben, sind die Alte Fabrik, der Bären, der Bücher Spatz, das Haus der Musik, das Bistro inä, die Kellerbühne Grünfels, das Kunst(Zeug)Haus, die Insel Lützelau, die Seebadi und die Stadtbibliothek. Die Kulturschaffenden, die Videos beigesteuert haben, sind Ophélia Buchelin, Nelly Bütikofer, Hekto Super, die Kapelle Walter Grimm, Genevieve Leong, Löffelspitzer, Aramis Navarro, The Anthony Smyth Project, Doris Walser und zunder opsi. Unterstützt wird das Projekt unter anderem durch die Stadt und die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona.

Text: Stadt Rapperswil-Jona

weniger lesen

Kulturspaziergang Rapperswil-Jona | bis August

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Museum Burg Zug | Personelle Veränderung in der Direktion

    Dr. Marco Sigg verlässt das Museum Burg Zug.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Albert Koechlin Stiftung | Förderprogramm «piiik»

    Ein Förderprogramm für einen starken Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Mehr

    Stiftung Im Obersteg | Géraldine Meyer

    Géraldine Meyer wird neue Kuratorin der Stiftung Im Obersteg.

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden