Endlich hat auch die Region Zürich eine würdige Kulturagenda: kulturzüri.ch | © Endlich hat auch die Region Zürich eine würdige Kulturagenda: kulturzüri.ch

Kulturzüri.ch | Neue Online-Agenda

Publiziert am 31. Januar 2017

Endlich hat auch Millionenzürich eine würdige Kulturplattform im Netz! Mit «kulturzüri.ch» unterhält der Verein Forum Kultur eine Online-Agenda, die das Zürcher Kulturangebot in seiner ganzen Vielfalt abbildet und das Publikum zum Kulturbesuch motivieren will. Besonderes Merkmal: tolles Design!
Mehr lesen

Was lange währt…
Lange hat sie auf sich warten lassen! Eine würdige Kulturagenda für die Stadt und den Kanton Zürich. Während andere Kantone Pionierarbeit geleistet haben – etwa Thurgau mit «thurgaukultur.ch» oder Schwyz mit «schwyzkultur.ch» – und vor längerer Zeit verbindende und zu Kulturbesuchen motivierende Online-Plattformen realisierten, sind ähnliche Bemühungen in Zürich immer wieder gescheitert. Wie jetzt bei der neuen Online-Kulturagenda «kulturzüri.ch» leistete die öffentliche Hand jeweils eine Anschubfinanzierung, betrieben werden die Plattformen aber mehrheitlich auf Vereinsbasis. So auch «kulturzüri.ch», das mit einem hervorragenden Design besticht.

Spartenübergreifende Übersicht
Gegen eine geringe jährliche Gebühr haben Kulturveranstaltende aus der Region Zürich neu die Möglichkeit, ihre Anlässe auf «kulturzüri.ch» zu präsentieren. Neben Detailinformationen zu den Veranstaltungen sind darauf Links zu den veranstaltenden Häusern und zum Vorverkauf zu finden. Porträts der Veranstalter und eine Übersicht über Festivals runden das Spektrum ab. «kulturzüri.ch» liefert eine spartenübergreifende Agenda der Region, in der das Publikum einerseits auf Entdeckungsreise gehen und sich andererseits über eine clevere Filterfunktion nach individuellen Interessen orientieren kann.

Für lokale Kulturfreaks und Touristen
Je mehr Veranstalterinnen und Veranstalter bei «kulturzüri.ch» mit dabei sind, desto attraktiver wird das Angebot – für die teilnehmenden Veranstalter wie auch für das Publikum. Seit die Idee dieses Kalenders Ende 2015 Kulturvertreterinnen und -vertretern vorgestellt wurde, haben sich bereits rund hundert Institutionen angemeldet. Als Zielgruppen spricht der Kalender das kulturinteressierte Zürcher und Deutschschweizer Publikum, aber auch Touristen an, die sich spartenübergreifend über das vielseitige Zürcher Kulturangebot informieren und von seiner Vielfalt inspirieren lassen wollen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Agenda auch in englischer Sprache erscheinen.

Kostenlose Weiterverwertung
Die Datenbank bietet Medien, Journalisten oder Tourismuspartnern zudem die Möglichkeit, Texte, Bilder und Audiofiles für ihre Zwecke kostenlos und in Echtzeit zu übernehmen. Dadurch ist die Voraussetzung geschaffen, die qualitativ hochwertigen Daten aus erster Hand weiterzuverbreiten. Interessenbekundungen für einen Datenexport liegen bereits von mehreren Seiten vor.

Eine Idee des Vereins Forum Kultur
Der Verein Forum Kultur wurde 2014 von neun Zürcher Kulturinstitutionen gegründet und ist nicht gewinnorientiert. Er bezweckt die Vernetzung der Kulturorganisationen im Raum Zürich, um miteinander Anliegen und Projekte umzusetzen und insbesondere Veranstaltungstermine und -informationen gemeinsam zu verbreiten und zu bewerben. Der Verein verfolgt mit «kulturzüri.ch» einen solidarischen Ansatz. So wurde die Entwicklung der Plattform von den Gründungsmitgliedern und durch eine Anschubfinanzierung von Stadt und Kanton Zürich finanziert. Die Teilnahme am Kalender erfolgt über ein Jahresabo mit einer dreistufigen Preisstruktur. Interessierte Veranstalter stufen sich – ihrer Grösse und ihren Möglichkeiten entsprechend – selber ein.

weniger lesen

kulturzüri.ch | Online-Kulturagenda für die Region Zürich

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Zahlen zum Corona-Jahr 2020 | Weniger Kulturschaffende

    Die Zahl der Kulturschaffenden ist 2020 um rund 5% gesunken

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Museum Burg Zug | Personelle Veränderung in der Direktion

    Dr. Marco Sigg verlässt das Museum Burg Zug.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Albert Koechlin Stiftung | Förderprogramm «piiik»

    Ein Förderprogramm für einen starken Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden