Player laden ...

Museum Bellerive | Hermann Obrist

Publiziert am 09. März 2009

Das Lebenswerk von Hermann Obrist stellt einen der wichtigsten Beiträge zur Kunst der Jahrhundertwende dar.
Mehr lesen

In München begründete Hermann Obrist die deutsche Variante der Jugendstil-Bewegung, die das anspruchsvolle Handwerk der angewandten mit den ästhetischen Ansprüchen der freien bildenden Kunst zu verschmelzen suchte.

Die Kooperation des Museum Bellerive, Zürich, und der Staatlichen Graphischen Sammlung München, in denen sich die wesentlichen Teile seines Nachlasses erhalten haben, erlaubt es das erste Mal, Hermann Obrist gebührend dem Publikum vorzustellen – mit allen Facetten seines Werks und Widersprüchen seines Lebens. Über seine Rolle in seiner Zeit hinaus wird die Ausstellung so auch die Aktualität seines Werks für Kunst und Kunstgewerbe unserer Tage vor Augen führen.

Wie bei kaum einem Künstler seiner Zeit steht in Obrists Werk die Zeichnung zwischen den Medien und legt seinen Weg zu einer neuen Formsprache offen. Darüber hinaus bietet der Nachlass Einblick in seine Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Wissenschaft und die Lenkung seiner Visionen mit Hilfe einer Vorbildersammlung.

Die Ausstellung des Museum Bellerive steht im Zusammenhang mit einem vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Forschungsprojekt mit dem Titel Hermann Obrist (1862–1927) im Netzwerk der Künste und Medien um 1900 am Institute for Cultural Studies in the Arts, ZHdK.

weniger lesen

Hermann Obrist
Skulptur | Raum | Abstraktion um 1900

Museum Bellerive Zürich
Ausstellungsdauer: 6. März bis 7. Juni 2009

Kuratorium: Eva Afuhs / Andreas Strobl / Viola Weigel (Konzept)

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Neues arttv Vorstandsmitglied | Silvio Gardoni

    Eine unabhängige Berichterstattung als Kulturvermittlerin

  • Mehr

    Schweizerisches Nationalmuseum | Abschied von Andreas Spillmann

    Andreas Spillmann verlässt das Nationalmuseum.

  • Mehr

    auftanken.TV

    Ein Sender zum «auftanken».

Unser eMagazin

CLICK 2020/07
CLICK 2020/06
CLICK 2020/05

Wettbewerbe

3 DVD's | Dok-Film | Architektur der Unendlichkeit

5x2 Eintritte | Ausstellung | Anderas Züst - Eis | Kunstmuseum Luzern

5x2 Tickets | Dok-Film | Paul Nizon: Der Nagel im Kopf

5x2 Tickets | Dok-Film | Cunningham

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

5x2 Tickets | Spielfilm | Qi qiu – Balloon

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden