Player laden ...

Museum für Archäologie Thurgau I Römer, Alamannen, Christen

Publiziert am 22. Januar 2013

Wie lebten die Menschen in der Bodenseeregion nach dem Rückzug der Römer? Eine Ausstellung im Archäologischen Museum in Frauenfeld bringt Licht ins Dunkel.
Mehr lesen

Eine andere Perspektive
Das meint man vielleicht noch vom Geschichtsunterricht zu kennen: Die Zeit nach dem Untergang des römischen Reichs sei gezeichnet von Rückzug, wirtschaftlicher Flaute und Depression. «Diese Sicht ist stark geprägt von der römischen Perspektive», sagt Hansjörg Brem, Leiter des Amtes für Archäologie im Kanton Thurgau. Sein Amt hat zusammen mit dem Baden-Württembergischen Archäologischen Landesmuseum in Konstanz eine Ausstellung konzipiert, die unter anderem zeigt: Das Frühmittelalter war gar nicht so finster.

Erste christliche Zeugnisse
In der Ausstellung «Römer, Alamannen, Christen» sind als Besonderheit mit drei Grabkreuzen die frühesten Zeugnisse des Christentums in der Bodenseeregion zu sehen. Die Schau zeigt ausserdem auf: Einst waren die Gebiete nördlich und südlich des Rheins beziehungsweise des Bodensees eng miteinander verbunden, insbesondere in kultureller Hinsicht. Aber auch, weil die Gebiete lange zum selben Bistum mit Sitz in Konstanz gehörten. Die Ausstellung vermittelt einen Überblick zu Siedlungs- und Wirtschaftsgeschichte, Handwerk, Leben und Tod im Frühmittelalter.

weniger lesen

Ausstellung «Römer, Alamannen, Christen | Frühmittelalter am Bodensee» | bis 21. Mai 2013 | Museum für Archäologie Thurgau | Freie Strasse 24, 8510 Frauenfeld

Frauenfeld ist die erste Station dieser Wanderausstellung, die später auch noch in Konstanz, Bregenz und Vaduz zu sehen sein wird.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Forum Schweizer Geschichte Schwyz

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Salon Public: Kluge Köpfe erklären die Welt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden