Das Team der ProgrammZeitung

ProgrammZeitung | Jubiläum 30 Jahre

Publiziert am 23. August 2017

Die Basler ProgrammZeitung, das unabhängige Monatsmagazin zum Kulturleben im Raum Basel, feiert ihr 30-jähriges Bestehen.

Elf Mal im Jahr vermittelt, dokumentiert und kommentiert die ProgrammZeitung auf 80 bis 96 Seiten das Kulturgeschehen der Region, inklusive Seitenblicken auf Südbaden und Elsass. 1987 von vier Kulturveranstaltern gegründet, hat sich das einstige Selbsthilfeprojekt längst zu einem stabilen Kleinbetrieb mit heute neun Mitarbeitenden entwickelt.
Mehr lesen

Alle Sparten
Kompetent und engagiert werden ausgewählte Kulturleute, -orte und -anlässe vorgestellt, Kulturpolitik und Zeitfragen behandelt. Veranstalter können ihre Programme mit Text und Bild ankündigen, und eine umfangreiche Agenda orientiert über rund 1’500 Kulturdaten aus allen Sparten.

Über Grenzen im Dreiländereck
Durch ihre umfassende, auch Kantons- und Landesgrenzen überschreitende Vermittlungs- und Vernetzungsarbeit wird die ProgrammZeitung von Kulturschaffenden und -interessierten als verlässliche Partnerin und Begleiterin durch das dichte Angebot geschätzt.

Livemusik zum Jubiläum
Ihr Jubiläum feiert sie als Publikumsfest mit Musik, Mahl und Musse im Kleinbasel, unweit ihres «Geburtsortes». Gäste aller Couleur sind willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Den live-musikalischen Auftakt gestaltet die souverän Grenzen auslotende Akkordeonistin Viviane Chassot.

weniger lesen

Jubiläumsfest 30 Jahre ProgrammZeitung | Freitag 1. September 2017, 18 bis 24 Uhr | Raum für Kultur H95, Horburgstrasse 95, 4057 Basel | Mit Apéro, Grusswort, Livemusik, Buffet und Vinyl-Disco ab 22 Uhr

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Zahlen zum Corona-Jahr 2020 | Weniger Kulturschaffende

    Die Zahl der Kulturschaffenden ist 2020 um rund 5% gesunken

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Museum Burg Zug | Personelle Veränderung in der Direktion

    Dr. Marco Sigg verlässt das Museum Burg Zug.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Albert Koechlin Stiftung | Förderprogramm «piiik»

    Ein Förderprogramm für einen starken Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden