Player laden ...

Royal Baden | Neuausrichtung der Kulturstätte

Publiziert am 17. Oktober 2018

Die Zwischennutzung «Kulturbetrieb Royal» ist abgeschlossen. Neu funktioniert das Royal als Dauerbetrieb mit langfristiger Perspektive.

Das «Royal» ist aus Baden bereits nicht mehr wegzudenken. Der Verein «Kulturhaus Royal» konnte inzwischen einen Mietvertrag bis Ende 2038 unterschrieben. Gemeinsam mit externen Veranstaltern und unzähligen Freiwilligen und viel Herzblut veranstaltet die neunköpfige Betriebsgruppe ein breitgefächertes kulturelles Nischenprogramm mit viel Musik, visuellen Künsten, Theater, Literatur, Podien, Skandalfilmen, Flohmärkten, Deutschkursen und vielem mehr.
Mehr lesen

Abbruch, Parkplätze und Kulturbühne Royal
Ein Mitglied des heutigen Vereins «Mon Royal» entdeckte Ende November 2010 im Internet das Abrissgesuch für das Kino Royal in Baden. Das Gebäude sollte 13 Parkplätzen weichen. Das Abrissgesuch löste grosse Erschütterung aus. Unter anderem auf einer Internet-Plattform wurde die Widerstandsgruppe «Kino Royal – Unser liebstes Kino lassen wir uns nicht nehmen» gegründet, die innert Wochenfrist bereits um die 200 Mitglieder zählte. Ein engagierter Teil dieser Gruppe formierte sich zur IG Royal mit dem Ziel, das Kino Royal vor dem Abriss zu schützen und als nicht kommerziellen multimedialen Kulturbetrieb zu führen.

Die Petiton
Zu diesem Zweck wurde eine Petition verfasst und ein Grobkonzept für einen vorläufigen Kulturbetrieb entwickelt. Die über 4000 Unterschriften, das Grobkonzept und eine Liste mit regionalen und nationalen Kultur- und Filmschaffenden, welche das Royal vor dem Abriss bewahren möchten, wurden dem Stadtrat am 22. Dezember 2010 unter feierlichem Konfettiregen auf einem roten Teppich vor dem Badener Stadthaus überreicht. Der Aufruf zum Massenaufmarsch war erfolgreich: Rund achtzig Interessierte applaudierten, als der Stadtammann verkündete, dass das Kino Royal für 13 Parkplätze ohne adäquaten Ersatz nicht abgerissen werde und eine Vermietung angestrebt werde. Immerhin mal das. Die kantonale Denkmalpflege ging noch einen Schritt weiter und verlangte von der Stadt Baden, das Royal in das Inventar der geschützten städtischen Kulturgüter aufzunehmen. Was der Stadtrat im Hinblick auf die geplante, spekulative Verwertung des zentralen Standortes deutlich verwarf.

Der Verein
2011 wurde das Royal von engagierten Menschen als Zwischennutzung in ein multimediales Kulturhaus verwandelt – mit durchschlagendem Erfolg: Das Royal hat im Sturm die Herzen aller Besucher*innen und Künstler*innenerobert und ist heute nicht mehr wegzudenken. Mit seiner einzigartigen Atmosphäre bietet es eine wichtige Plattform für vielfältige kulturelle und soziale Projekte und Entdeckungen. Dank der grossen und grosszügigen Unterstützung aus Bevölkerung, Politik und Gewerbe konnte das Royal für die kommenden Jahre gerettet werden.

weniger lesen

«Royal» | Neuausrichtung der Kulturstätte in Baden | vielfältiges Programm der Saison 2018/2019 auf der Webseite.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Mehr

Kulturlandsgemeinde

Kulturnachrichten

  • Mehr

    Peter Schellenberg | In Memoriam

    «Ich bin ein grosser Anhänger emotionaler Entscheide.»

  • Mehr

    Zahlen zum Corona-Jahr 2020 | Weniger Kulturschaffende

    Die Zahl der Kulturschaffenden ist 2020 um rund 5% gesunken

  • Mehr

    Memobase

    Ein Portal für medienübergreifende Entdeckungsreisen in frühere Bild- und Tonwelten der Schweiz.

  • Mehr

    Katja Gentinetta | Neue Präsidentin Stapferhaus Lenzburg

    Die promovierte politische Philosophin tritt ihr Amt am 1. Januar 2022 an und folgt auf die ...

  • Mehr

    Textilmuseum St.Gallen | Fabrikanten & Manipulanten

    Was fabrizieren mit manipulieren zu tun hat: Die Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft und ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden