Versteckter Bunkereingang | © Noël Fäh / Domenic Schmid

ZAZ Zentrum Architektur Zürich | 111 Bunker. Entdecke das verborgene Zürich!

Publiziert am 14. Dezember 2018

Der neue Ort für Architektur und Urbanismus verwandelt sich in seiner zweiten Ausstellung in ein «Tourismusbüro für Befestigungsbauten».
Die Besucher*innen werden über alle 111 kriegerischen Sehenswürdigkeiten von Zürich informiert und zu Bunkerwanderungen eingeladen. Die Ausstellung wirft einen Blick auf das Zürich von 1939 nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und zeigt, welche Spuren dieser Zeit noch heute zu entdecken sind. In der Villa Bellerive wird jedoch keine historische Ausstellung gezeigt, sondern eine Installation, welche die verborgenen Zeugen eines Krieges vermittelt, welcher nie hier war.

ZAZ Bellerive | Ausstellung | «111 Bunker. Entdecke das verborgene Zürich!» | bis 28. Februar 2019 | zahlreiche Veranstaltungen (siehe Webseite)

«obstacle absolu»
Durch seine prominente Lage inmitten der Park- und Quaianlagen profitiert das Haus Bellerive von den Errungenschaften der Ära des Stadtingenieurs Arnold Bürkli (1860-82). Weitaus weniger bekannt als dieses städtebauliche Dispositiv ist eine unsichtbare Gegendynamik aus dem Zweiten Weltkrieg. Für den Fall der erwarteten Invasion erklärte General Guisan Zürich zum «obstacle absolu», zum absoluten Hindernis gegenüber dem möglichen Feind aus dem Norden. Diese hypothetische Front zeugt mit einer Reihe von baulich-infrastrukturellen Massnahmen von einer gänzlich anderen Lektüre der Stadttopografie: befestigte Stellungen am linken Seeufer und entlang der Limmat, Sprengkammern in den Brücken, Panzersperren und Bunker entlang den Ausläufern des Uetlibergs und des damaligen Stadtrands im Sihlfeld.

Bunkertourist*innen
Im Zentrum der Ausstellung steht das «Tourismusbüro für Befestigungsbauten». Am Schalter können Bunkerwanderkarten, Souvenirs aller Art und Informationen zu den begleitenden Veranstaltungen eingeholt und erworben werden. Durch die Konzeption der Ausstellung werden die Besucher*innen aufgefordert, durch Aktivitäten im Aussenbereich, die Objekte selbständig oder mit einer Führung des ZAZ, vor Ort zu erkunden und zu besuchen. Markante Orte der Stadt Zürich werden dadurch in einer neuen Perspektive gesehen. «111 Bunker – Entdecke das verborgene Zürich!» lädt die Besucher ein vertraute Orte als Bunkertourist*innen neu kennenzulernen.

Schweizer Originale
Im Vorhof der Villa Bellerive wird eine Panzersperre in Form einer Nachbildung der Skulptur «Toblerones» des Schweizer Künstlers Olivier Mosset zu sehen sein. Das Kernstück des Tourismusbüros im Innern des Hauses wird eine grosse Wandkarte sein, auf welcher sämtliche Bunker in Zürich zu finden sind. Diese Karte erlaubt den Besucher*innen eine interaktive Benutzung als Vorbereitung für eine selbständige oder geführte Bunkerwanderung. Die Ausstellungsräume zeigen unter anderem eine Installation mit Diaprojektoren, die einen Bogen der Zürcher Bunker von damals bis heute schlagen. Ebenfalls zu sehen sein wird ein speziell für die Ausstellung hergestelltes Model einer eindrücklichen, unfertigen Bunkeranlage auf dem Uetliberg, die auch während Führungen besichtigt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

J.S. Bach-StiftungMusik-Szene

J.S. Bach-Stiftung | BWV 144 | Nimm, was dein ist, und gehe hin

Genügsamkeit. Zu Beginn eines neuen Jahres und in einem Zeitalter überquellender Konsumfreude ein ...
Mehr
Kulturpolitik

8. Zuger Kulturgipfel | «Warum fördern wir Kultur?»

Das Zuger Amt für Kultur lädt zum Podium ein und stellt die Grundsatzfrage: «Warum fördern wir Kultur?»
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Naturmuseum Thurgau Frauenfeld | Wild auf Wald

Der Wald ist ein verkanntes Multitalent. Und er ist einfach da. Seine Bedeutung für uns Menschen ist unermesslich.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen

Forum Schweizer Geschichte Schwyz | Ausstellung: «Joggeli, Pitschi, Globi… beliebte Schweizer Bilderbücher»

Globi, Joggeli, Pitschi und Schellen-Ursli: Eine Ausstellung in Schwyz zeigt die bekanntesten Bilderbuchstars und erzählt von ihren Erschaffer*innen.
Mehr

Anzeige

Kulturgeschichte

Museum Maur | Herrliberger, Landolt, Gessner

Ein Museums-Bijou aus dem 13. Jahrhundert mit einer für den Kanton Zürich einzigartigen Konzeption
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Museum für Urgeschichte(n) Zug | «Gesundheit! – 7000 Jahre Heilkunst»

Seit jeher leidet der Mensch an Krankheiten, doch bereits in der Jungsteinzeit wusste er sich mit Heilpflanzen zu helfen!
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Historisches Museum Baden | Badekult. Von der Kur zum Lifestyle

Eine Ausstellung darüber, wie man schon seit jeher an das Heilsversprechen des Wassers geglaubt hat.
Mehr
Wissen, Ausstellungen

Museum für Kommunikation | Schweinehunde und Spielverderber

Eine Ausstellung über Hemmungen! In einem Erlebnisrundgang werden wir mit diesem zutiefst menschlichen Thema lustvoll konfrontiert.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Zuger Depot Technikgeschichte | Dauerausstellung

Mit viel Fürsorge halten Enthusiast Oldtimer-Raritäten am Laufen und machen so die Anfänge des öffentlichen Verkehrs erlebbar.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Projekte, Ausstellungen

Pilotprojekt der Universität Bern | «Facing History» | Kulturgeschichte Interaktiv

Sonderausstellung mit digitalen Medien in der Antikensammlung Bern
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Museum Burg Zug | Ernstfall ! Die Schweiz im Kalten Krieg

Gleichgewicht des Schreckens, Kalter Krieg, ein Blick in die Schweiz der nahen Vergangenheit.
Mehr
Festivals, Projekte

TV PLUS | Neuer Kanal für Film- und Kulturfestivals

arttv.ch ist auch auf allen modernen TV Geräten von Samsung zu sehen. Demnächst entsteht mit FestivalPlus ein neues Format.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Historisches Museum Luzern | Rocky Docky | Vom militärischen Lagerhaus bis zum Museum

Die 450-jährige Geschichte des Alten Zeughauses prägen Triumphe und Katastrophen, vom Tsunami in der Reuss bis zum Kunstdieb.
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte

Textilmuseum St. Gallen | Mode Circus Knie

Prächtige Gewänder aus dem Bestand der Familie Knie lassen hundert Jahre Zirkusgeschichte Revue passieren.
Mehr
Kulturgeschichte

Glasi Hergiswil | Glaskunst seit 1817

202 Jahre ist sie alt, die Glasi Hergiswil. Mehrmals stand sie vor dem Konkurs. Gerettet hat sie ein Visionär.
Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Festivals, Ausstellungen

Scent Festival | Schloss Wildegg | Festival der Düfte

Eine Duftreise, die den Besucher verzaubert und in eine andere Welt versetzt.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen