Player laden ...

Beat Gysin | Marienglas

Publiziert am 17. April 2010

Musik wird zu Räumen und Räume zu Musik, dazu eine von Kafkas Figuren deren Realität sich aufzulösen beginnt. Das ist die Mischung des neuen Musiktheaters von Beat Gysin.
Mehr lesen
Marienglass

Eine klassisch komponierte Musik zu Kafkas Romanfragment „Das Schloss“ wird in einem eigens gebauten Kunstraum aufgeführt. Eine halbdurchsichtige Decke senkt sich, bis sich um das Publikum ein eigener Raum bildet: „Marienglas“ ist ein experimentelles Musiktheater. Das Publikum liegt (teilweise) und trägt Kopfhörer. Im Kopfhörer verfolgt es hörspielartige Szenen aus dem Roman und ebenso einen grossen Teil der Musik.

Das Publikum hört in zwei Sphären! Es hört im Kopfhörer, aber gleichzeitig im Konzertraum. Eine Aufführung – zwei Musiken: Gleichzeitig zum Hörspiel im Kopfhörer findet live ein Konzert statt. Manchmal passen beide Musiken zusammen, dann ergibt sich eine stimmige Gesamtmusik. Die kafkaeske Sicht auf die Welt, dieses tragische Auseinanderklaffen von innerer und äußerer Wirklichkeit aber kann vor allem dann gezeigt werden, wenn die zwei Musiken in den beiden Sphären nicht zusammen passen.

„Marienglas“ knüpft an eine moderne Alltagserfahrung an: Viele Menschen laufen heute mit Kopfhörern herum und hören zur selben Zeit zweierlei – ihre „eigene“ Musik und die Geräu- sche des Alltags. Mit „Marienglas“ kann aber auch eine kompositorische Vision umgesetzt werden, die perfekte Realisierung von Musik im dreidimensionalen Raum. Denn im Kopfhö- rer und dem Kunstraum können Klänge in „unerhörter“ Weise räumlich kombiniert und zu vielschichtigen akustischen Raumgestalten gefügt werden. Das Kafka-Romanfragment eignet sich dabei ideal als dichterische Grundlage: Der Landvermesser K. verliert mehr und mehr seine Orientierung.

Die Romanfigur wird auf der Bühne durch zwei Protagonisten dargestellt, einen Sänger und einen Artisten. Das Publikum weiß nicht, welche Figur der wirkliche Sänger ist, denn das ausgeklügelte Aufnahme- und Wiedergabesystem verunmöglicht die Zuordnung der gehörten Stimme zum gesehenen Sänger.
Was ist real, was ist virtuell? Diese Frage beschäftigt das Publikum beim Hören der Musik und beim Betrachten der Szenen von „Marienglas“.

weniger lesen

Marienglas | Ein Musiktheater von Beat Gysin | Visuelles Konzept: Sarah Derendinger | Bühne: Peter Affentranger | Regie: Philipp Boe, Wolfgang Beuschel (Regiebegleitung) | Premiere: 16.4.2010 20.30 Uhr | Maurerhalle der Allgemeinen Gewerbeschule Basel, Vogelsangstrasse 15 | Weitere Vorführungen: Bis Februar 2011

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Musik

    Helga Karen, Thomas Hong Yiu Lai und Aurélien Gignoux erhalten den «Fritz-Gerber-Award 2020»

  • Musik

    Die Festspiele Zürich finden 2020 im Internet statt.

  • Musik

    Der BRIT Awards Abräumer Lewis Capaldi kommt nach Zürich!

  • Musik

    Das erste grössere Festival nach der Coronas-Krise.

Unser eMagazin

CLICK 2020/05
CLICK 2020/04
CLICK 2020/03

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Wettbewerbe

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Fruitval Station

5x2 Eintritte | Ausstellung | Sammlung Werner Coninx | Aargauer Kunsthaus | Aarau

4 Publikationen | Ausstellung | Herzkammer - 30 Jahre Museum Langmatt | Museum Langmatt | Baden

3 Bücher | Markus Bundi | Der Junge, der den Hauptbahnhof Zürich in die Luft sprengte

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden