Davos Festival 2018 | Young Artists in Concert | Heute Ruhetag

Publiziert am 31. Juli 2018

Ein Musikfestival, das sich der Ruhe widmet. Was paradox klingt, macht in Davos durchaus Sinn.
Das 33. «Davos Festival – Young Artists in Concert» steht unter dem Motto «Heute Ruhetag». Das Leitthema des Festivals ist direkt aus dem öffentlichen Alltag abgeleitet, denn die Ruhe ist Grundlage unseres Lebens und auch Grundlage der Musik. Es gibt Kompositionen, die aus der Ruhe heraus Gestalt annehmen oder in die Ruhe zurückführen. Deshalb begibt sich das Festival 2018 in Kur und verordnet den Besucher*innen sowie sich selbst unter dem Titel «Heute Ruhetag» unerwartete Inseln der Ruhe.

Davos Festival 2018 | Young Artists in Concert | Motto: «Heute Ruhetag» | 04 bis 18. August 2018 | Programm siehe Website

Weitere Links

Programmheft

Geben Sie Ruhe!
«Composer in Residence» ist in diesem Jahr die junge bulgarische Komponistin Dobrinka Tabakova. Die äusserst vielseitige Komponistin schreibt Filmmusik, Musik für Tanzproduktionen und komponiert ebenso für Chor wie für kammermusikalische Besetzungen. Beim «Davos Festival» erklingt zur Festivaleröffnung am 4. August unter dem Titel «Ruh‘n, geben Sie Ruh‘n» im Hotel Schweizerhof ihr Streichseptett «Such Different Paths».

Radio Ruhe
Passend zum Festivalthema gibt es eine erste «Artist in Ruhe», Patricia Kopatchinskaja. Die Geigerin wird ihr Instrument schweigen lassen und als Moderatorin mit dem «Radio Ruhe» den ersten eigenen Festival Radiosender mit einem Studio auf der Schatzalp prägen. «Radio Ruhe» sendet auf einer speziellen Frequenz während der zwei Festivalwochen rund um die Uhr, zum grössten Teil «reinste Ruhe» und musikalische und mündliche Beiträge die auf die bedrohte und unbedingt zu schützende Ruhe als wertvolles Kulturgut aufmerksam machen.

An der Matratze horchen
Der Matratze als Alltagsgegenstand, auf dem wir rund ein Drittel unseres Lebens verbringen, widmet Leo Dick eine Kammeroper «Aus dem Leben einer Matratze bester Machart», die beim «Davos Festival» uraufgeführt wird. Der 1976 in Basel geborene Komponist Dick verschränkt in seiner audiovisuellen Vertonung von Tim Krohns Erzählband «Matratze bester Machart» die intime und die historisch-allegorische Dimension der Geschichten: Kammermusikalische Beiträge lösen elektroakustische Zuspielungen ab, kreuzen und überlagern sich.

Barock bis Zeitgenössisch
Neben Zeitgenössischem garantieren die Programme des «Davos Festival» auch in diesem Jahr wieder eine Vielfalt vom Barock (Johann Sebastian Bachs «Kunst der Fuge») über das klassische (Joseph Haydns «Sieben letzte Worte») und das klassisch-romantischen Repertoire bis hin zu herausragenden Werken der frühen Moderne. Jedes Konzertprogramm ist eigens für den jeweiligen Ort konzipiert. Zu den diesjährigen Ruhe- und Spielstätten in Davos und Umgebung gehören die Kirchen St. Johann, Frauenkirch und Monstein, das Berghotel Schatzalp, das Hotel Schweizerhof, das Krematorium, der Waldfriedhof, das Kirchner Museum, der Bahnhof Davos Platz, das KaffeeKlatsch, die Clavadeler Alp und andere. Der Hauptkonzertort befindet sich 2018 im Hotel Schweizerhof als Festival-Zentrum.

1 zu 1 Konzerte
Die beim vergangenen «Davos Festival» eingeführte Spielbox ermöglichte das exklusivste Konzerterlebnis: eine Künstler*in spielte für eine Besucher*in. In diesem Jahr wird die Spielbox zur Ruhebox: eine Musiker*in spielt für eine Zuhörer*in ruhige, beruhigende, bedächtige und langsame Klänge (täglich von 11 bis 12 Uhr auf dem Bubenbrunnenplatz. Konzertplätze, bzw. Einzelbehandlungen werden im Vorfeld als Reservation entgegengenommen. Auch spontanes Vorbeikommen ist möglich).

Über das «Davos Festival»
Das «Davos Festival» lädt seit 1986 besonders begabte junge Musiker*innen, die an der Schwelle zu vielversprechenden Karrieren stehen, für zwei Wochen nach Davos ein und stellt sie zu stets wechselnden Kammermusikformationen zusammen, die exklusive Konzertprogramme erarbeiten. Zum Festival 2018 reisen rund 70 Künstler*innen aus über 18 Ländern an. Berücksichtigt wurden bei der Auswahl der jungen Musiker*innendie ganze Bandbreite des «Jungseins»: von den erfahrenen und bereits «im Geschäft-sich-befindenden» Musiker*innen bis hin zu den allerjüngsten noch am Anfang stehenden Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Theater, Musical | Oper | Tanz

Opernhaus Zürich | Sweeney Todd

Der teuflische Barbier aus der Fleet Street hasst die ganze Menschheit.
Mehr
J.S. Bach-StiftungKlassik | Jazz

J.S. Bach-Stiftung | BWV 61 | Nun komm, der Heiden Heiland

Mit einer feierlich-beschwingten Ouvertüre eröffnet diese schöne Kantate die Adventszeit.
Mehr
Klassik | Jazz, Festivals

klang Musikfestival | Ein Glücksfall zum 13.

Zum 13. Mal erklingen die «klang»-Konzerte zwischen Weihnachten und Neujahr auf Schloss Meggenhorn bei Luzern. Ein Genuss für Ohren, Gaumen und Herz.
Mehr
Klassik | Jazz

Joseph-Maurice Weder | Vom Wunderkind zum Klavierpoeten

Der gerade 30-jährige gilt als Trouvaille der klassischen Musik. Am 15. Januar 2019 spielt er in der Semperaula der ETH Zürich.
Mehr

Anzeige

Musik-Szene

FONDATION SUISA | Neue Förderpolitik

Der Stiftungsrat der FONDATION SUISA gleist seine Förderpolitik neu auf. Weniger traditionell, dafür effizient und zukunftsorientiert.
Mehr
Klassik | Jazz

Sinfonie Orchester Biel Solothurn | Sonnez Trombones!

Wilde Romantik und nachgebaute antike Posaunen. Ein Fest für die Sinne mit Mendelssohn, Schumann und David.
Mehr
J.S. Bach-StiftungKlassik | Jazz

J.S. Bach-Stiftung | BWV 36 | Schwingt freudig euch empor

«Schwingt freudig euch empor!» ist eine Kantate, die in besonderer Weise für den Advent geschaffen scheint.
Mehr
J.S. Bach-StiftungKlassik | Jazz

J.S. Bach-Stiftung | BWV 140 | Wachet auf, ruft uns die Stimme

Eine der bekanntesten und schönsten Kantaten Johann Sebastian Bachs.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Opernhaus Zürich | Hänsel und Gretel

Zum Fürchten gut und alles andere als besinnlich. Mörderische Weihnachten mit Hänsel und Gretel.
Mehr
J.S. Bach-StiftungMusik-Szene

J.S. Bach-Stiftung | BWV 116 | Du Friedefürst, Herr Jesu Christ

Wer kennt ihn nicht, den Wunsch nach Frieden?
Mehr
J.S. Bach-StiftungKlassik | Jazz

J.S. Bach-Stiftung | BWV 60 | O Ewigkeit, du Donnerwort

Das Libretto von «O Ewigkeit, du Donnerwort» setzt auf die zugleich intime wie intensive Form eines Dialogs.
Mehr
Klassik | Jazz

Halle 622, Zürich | Ara Malikian

Das Violine-Ausnahmetalent gastiert zum ersten Mal in der Schweiz.
Mehr
Comedy | Unterhaltung, Pop | Volk

Theater am Hechtplatz | Tribute to Heinz de Specht

Die letzte Gelegenheit, die beliebteste Senioren-Boygroup der Schweiz auf der Bühne zu erleben.
Mehr
Klassik | Jazz, Comedy | Unterhaltung

Miller's Zürich | Christian Jott Jenny | Quand on n`a pas ce qu`on aime …Mit Wettbewerb

Der neue Gemeindepräsident von St.Moritz lädt zum Liederabend ein. Dies nicht in der Rolle als Politiker sondern als professioneller Sänger.
Mehr
Musik-Szene, Kulturpolitik

Patricia Draeger | Ausgezeichnet!

Das mit Fr. 50 000 dotierte Zuger Werkjahr geht an die Musikerin und Akkordeonistin Patricia Draeger.
Mehr
Pop | Volk

Duo Hommage | De Irischi Wind - Lieder von Dieter Wiesmann

Was Mani Matter für Bern war, war Dieter Wiesmann für Schaffhausen. Annette Démarais und Georg Della Pietra lassen seine Lieder neu erklingen.
Mehr
Pop | Volk, Musik-Szene, Festivals

Gratis- Openair-Festival | Rock the Docks

Mit Bands wie Mata Maka Tribe, Mama Jefferson, Stiller Has, John Gailo, Soybomb und Crimer war die musikalische Vielfalt am Zuger Rock-the-Dockgross.
Mehr
Musik-Szene, Fondation SUISA

Fondation SUISA | Musiker*innenportrait Joana Aderi

«Ich bin ein Mensch mit dunklen und schrägen Seiten.» Joana Aderi möchte auf der Bühne nicht nur gefallen.
Mehr
Musik-Szene, Fondation SUISA

Fondation SUISA | Musikerportrait Julian Lehmann

«Die Violine ist in meiner Musik die Leadsängerin.» Julian Lehmann vereint die Energie und Wucht von Heavy Metal mit klassischen Instrumenten.
Mehr

Pfarrkirche St. Peter und Paul in Stans | Hauptorganistin Judith Gander-Brem

Mit ihren Orgelmatinéen begeistert Judith Gander-Brem das Publikum in Stans. Die Pfarreikirche wird zum überregionalen Konzertsaal.
Mehr
Musik-Szene, Fondation SUISA

Fondation SUISA | Musiker*innenportrait Sylwia Zytynska

Sie ist seit über dreissig Jahren in der Basler Musikszene aktiv. Doch noch wichtiger als selbst Musik zu machen, ist für Sylwia Zytynska das Zuhören.
Mehr
Klassik | Jazz, Musical | Oper | Tanz, Pop | Volk, Festivals

Teatro Di Capua | Piccolo Musikfestival

Urbane Kultur im ländlichen Embrach - im lauschigen Theatro Di Capua erklingt Musik mit Schwerpunkt Tango.
Mehr
Klassik | Jazz

Osterfestival Andermatt 2016 I Galaeröffnung

Neben Bach und Mozart prägte das zeitgenössische Werk zur NEAT-Eröffnung des Schweizer Komponisten Luigi ... <i class="fa fa-angle-right" aria-hidden="true"></i>
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Photobastei Zürich | Die Geschichte von Jim

Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

ZAZ Zentrum Architektur Zürich | 111 Bunker. Entdecke das ...

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr
Theater

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr
Bücher

Rotpunktverlag | Vincenzo Todisco | Das Eidechsenkind

Mehr
Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

Sankturbanhof Sursee | Stadtgemüse

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen