Sind für Gabriel Prokofiev wichtig: die Verschmelzung der Klimakrise mit der Kunst und der Clash von Elektro und Klassik

Mascotte Zürich | DJ Gabriel Prokofiev | Pastoral Reflections

Publiziert am 12. April 2022

Er ist der Enkel von Sergei Prokofiev, komponiert selber und verbindet in seinem Werk ein Streichsextett mit Live-Elektronik

Sein Grossvater wurde mit dem Musikmärchen «Peter und der Wolf» weltberühmt. Enkel Gabriel Prokofiev scheint nicht weniger kreativ zu sein und hat das Projekt PASTORAL 21 ins Leben gerufen. Ein Musik- und Klangerlebnis, das die Frage stellt, was ländliche Idylle in Zeiten der Klimakrise bedeutet. Anlässlich des Internationalen Tag der Erde am 22. April 2022 brachte «UNLTD powered by Verbier Festival» das Stück nach Zürich.
Mehr lesen

Ursprung in den Walliser Alpen

Wie Beethoven, der sich von der Wiener Landschaft inspirieren liess, suchte auch Prokofiev Anfang 2020 in den Walliser Alpen nach musikalischer Inspiration. Dort machte er Feldaufnahmen von der unterbrochenen Ruhe der Natur, die später in «Pastoral Reflections», einem neuen Werk für Streichsextett und Live-Elektronik, integriert wurden. Durch die Verschmelzung von elektronischer und klassischer Musik erforscht das Projekt Themen wie Konsumismus, digitales Leben und drohende Krisen.

weniger lesen

DJ Gabriel Prokofiev | Pastoral Reflections | Mascotte Zürich | 22. April 2022 | Türöffnung: 19.00 Uhr | Konzertbeginn: 20.00 Uhr | 24. April 2022, Place Centrale Verbier: UNLTD Block Party 2022-04-22 – Verbier Festival

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/05
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden