Player laden ...

Fondation SUISA | Martina Berther aka Frida Stroom

Publiziert am 29. Oktober 2017

Klar und direkt muss es sein. Martina Berther ist die Noise-Laborantin unter den jungen Schweizer Musiker*innen!

Ihre eigenen Soundexperimente führt sie unter dem Pseudonym Frida Stroom durch. Dabei bleibt sie ihrem Instrument, dem E-Bass zwar treu, bearbeitet ihn jedoch mit Bogen, Steinen, Loops und Effekten, um sphärische Klanglandschaften zu entwickeln, die sich gängigen Songstrukturen verwehren, dabei aber eine enorme Kraft entfalten.
Mehr lesen

Im Hintergrund
Wenn sie unter ihrem eigenen Namen auftritt, geschieht dies meist im Hintergrund, als Teil der Rhythmusgruppe, mit klarer Aufgabenverteilung. Eine Unterstützerin der musikalischen Visionen anderer, Arbeiterin der Musik in Bands wie True oder Ursina. Dies macht sie zu einer der meistbeschäftigtsten Sidewomen der Schweizer Musikszene, die mühelos zwischen Jazz, Pop und Hip Hop hin- und her springt.

Eigenständig
Für Projekte, in denen sie selbst federführend ist, sucht Berther gerne die Distanz des Pseudonyms. Ihre eigenen, allen im Studio, ihrem Labor, entwickelten Werke, veröffentlicht sie als Frida Stroom. Ein durchaus passender Name, denn ihre Tonteppiche fliessen und wabern wie ein Fluss, wirken mitunter elektrifiziert. Die umtriebige Churerin hat an der Luzerner Hochschule Performance Jazz und Musikpädagogik studiert und arbeitet neben ihren zahlreichen Engagements auch noch als Lehrerin für E-Bass.

Polytechnik
Das Duo Ester Poly hat die Wahlzürcherin mit der Genfer Schlagzeugerin Béatrice Graf gegründet und im Oktober 2017 die erste Platte veröffentlicht. Das Zweierteam versteht sich als dezidiert queerfeministisches Projekt, das sich nicht nur klanglich gegen gesellschaftliche Normen des Weiblichen stellt und mit Kraft und Direktheit überzeugt, fernab von Plastikmusik. Bis März 2018 sind Ester Poly in der Schweiz und Europa auf Tour und versprechen eine energiegeladene Unterhaltung jenseits des Popmainstreams.

weniger lesen

Fondation SUISA | Martina Berther | Musiker*innenportrait |

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden