Player laden ...

Forum Wallis 2016 | Festival für Neue Musik

Publiziert am 23. Mai 2016

In seiner Jubiläumsausgabe setzte das Forum Wallis – Festival für Neue Musik – einen ganz besonderen Fokus: Im Zentrum standen die Musik von Komponistinnen und Musikern aus ehemaligen und aktuellen Krisengebieten. Für Aufsehen sorgte zudem ein Chorkonzert in ungewohnten Schieflagen.
Mehr lesen

Pendelnder Chor
Einen Höhepunkt des Festivals für Neue Musik 2016 in Leuk bildeten die Gebrüder Décosterd mit ihrem Pendulum Choir, einer der aktuell spektakulärsten und metaphernreichsten Chorproduktionen. Unter dem Namen Cod.Act beschäftigen sich die Brüder schon seit längerem mit der Verbindung von Mensch und Maschine, Bewegung und Klang. Um die Stimmen auf ganz eigene Art durch den Raum zu schicken, stellten sie die neun Sänger der Jeune Opera Compagnie auf eine gespenstische hydraulische Konstruktion, die sich in alle Richtungen neigt. So werden die Livestimmen inmitten abstrakter Robotik mit elektronischer Musik zu einem faszinierenden Hybrid.

Politische Konnotationen
Die 10. Festivalausgabe zeichnete sich aber auch durch mehrere Programme mit politischen Konnotationen aus: Das Ensemble Zafraan aus Berlin präsentierte Musik von Komponisten aus aktuellen und ehemaligen Krisengebieten; Nicolas Vérin verarbeitete mit der Oper «Ushba et Tetnuld» des Videokunstpioniers Robert Cahen die georgische Sage um den Berg Ushba, einst einer der schwierigsten Gipfel der Welt, und schlug so überraschende Brücken zwischen Georgien und dem Wallis. Zum Festivalabschluss trat die neugegründete Polit-Popgruppe Porok Karpo um den charismatischen Tibetaktivisten Loten Namling auf: Namling erhielt 2015 den Menschenrechtspreis der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte in der Schweiz.

Fünfzig Werke aus fünfundzwanzig Ländern
Manuel Mengis brachte mit Flo Stoffner, Barry Guy und Lucas Niggli gleich mehrere Generationen internationaler Jazzlegenden zusammen; Christophe Fellay trat mit der südafrikanischen Pianistin Jill Richards auf, und UMS ‘n JIP mit dem japanischen Komponisten Keitaro Takahashi. Ingesamt präsentierte das Festival über fünfzig zeitgenössische Werke und Komponisten aus 25 Ländern, von der klassischen Kammermusikformation über Orchesterkonzerte bis hin zu reiner elektronischer Musik, für die zum zweiten Mal nach 2015 ein internationaler Wettbewerb ausgeschrieben worden ist. Flankiert wurden die Konzerte von Installationen, Performances und einer Kunstausstellung mit angesagten Walliser Künstlerinnen und Künstlern.

weniger lesen

Forum Wallis – 10. Festival für Neue Musik | 12. bis 16. Mai 2016 | Schloss Leuk

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/cinema/01
CLICK 2021/stage/07
CLICK 2021/cinema/08

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden