MISS C-LINE

New Generation #JazzLab

Publiziert am 06. Juli 2021

Das Festival da Jazz lanciert ein Wettbewerb für aufstrebende Jazzmusiker*innen

Über 60 Bands aus aller Welt haben sich beworben und die Fach-Jury hat gleich drei, statt der ursprünglich zwei ausgeschriebenen Sieger-Plätze vergeben. Gewonnen haben das spanisch-französische MarcO Poingt Trio, welches das Klavierspiel zu einem modernen Sound mit cineastischen Klangfarben vermischt, das Karoline Weidt Quartett aus Dresden mit lyrischem Vocal Jazz sowie die Schweizerin MISS C-LINE, die modernen Hip Hop mit einer tiefverwurzelten Jazz-Sensibilität produziert.
Mehr lesen

Marc Oliver Poingt studierte parallel Klassisches und Jazz-Piano. Kein Wunder verbindet sein MarcO Poingt Trio mit spielerischer Leichtigkeit Stile und Genres. Zusammen mit Sam Ruff am Schlagzeug und Baptiste Watiez am Bass vermengt sich Poingts Klavierspiel zu einem modernen Sound mit cineastischen Klangfarben.

Karoline Weidt fand über die Klassische Musik ihren Weg zum Jazz und steht kurz vor ihrem Master im Jazzgesang in Dresden. Mit ihrem Quartett serviert sie einladend und auf spielerische Weise «lyrischen Vocal Jazz». Weidts lupenreine Stimme tanzt mit Leichtigkeit über dem feinsinnigen Sound und den vielschichtigen Arrangements des Quartetts.

Wer schon mit zwölf Jahren eigene Songs im Stile von Lauryn Hill und Erykah Badu komponiert, weiss wohin sie will. Carolina Müller a.k.a MISS C-LINE gehört zu unseren «New Generation #JazzLab» Gewinnern. Sie produziert, auch wenn grad mit Bachelorarbeiten beschäftigt, taufrischen Hip Hop mit einer tiefverwuzelten Jazz-Sensibilität. Fürs JazzLab reist sie in Bandformation an. Yummie.

Die Idee
Der Einstieg ins Musikbusiness ist für viele junge Künstler*innen eine riesige Hürde. Neben Können und Glück braucht es viel Energie, Durchhaltewillen, Hartnäckigkeit und Zeit, um Fuss zu fassen. Das New Generation #JazzLab will diesen Schritt für motivierte Nachwuchstalente ein wenig leichter machen. Die drei Preisträger*innen werden diesen Sommer zu einer 3-tägigen Masterclass ans Festival da Jazz eingeladen, gewinnen ein Preisgeld und bekommen als besonderes Schmankerl bekannte Mentoren zur Seite gestellt, mit denen sie proben und arrangieren können. Der krönende Abschluss bildet das Konzert in einer wundervollen Festival-Location.

Jazzgrössen mentorieren die Nachwuschtalente
Neben dem Auftritt am Festival steht für die Nachwuchstalente die Masterclass mit erfahrenen Jazzgrössen im Vordergrund. Mit Iiro Rantala und Omar Sosa konnten zwei virtuose Musiker und Komponisten als Mentoren gewonnen werden. Ebenfalls zugesagt haben die Altmeister Dave Grusin & Lee Ritenour, die eigens für zwei Duette nach St. Moritz reisen, sowie die jungen Shooting-Stars DOMi & JD Beck, die zurzeit die Musikszene aufmischen.

weniger lesen

New Generation #JazzLab | MarcO Poingt Trio, Karoline Weidt Quartett und MISS C-LINE | Location Hotel Reine Victoria | 22. Juli 2021 | Türöffnung 19.30 Uhr

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/05
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden