Eindrücke «Kultur verussen 2021» | © Hanes Sturzenegger

Rathaus für Kultur | Kultur verussen 2022

Publiziert am 20. Juni 2022

Sie wollen wiederholen, was im letzten Jahr so erfolgreich gestartet hat: Kultur verussen – mit Musik, Wort + Kunst unter freiem Himmel!

Das Rathaus für Kultur ist ein junger Verein, der seit seiner Gründung 2019 die Kulturszene in Lichtensteig SG aktiv mitgestaltet. Im Juli laden sie wieder zur «Kultur verussen» ein und bespielen sie mit Konzerten, Spoken Word und einer Sommerbar den historischen Stadtkern. Eine ortsspezifische Kunstinstallation lässt zudem von Menschenhand geschaffene Schwalbennester entdecken.
Mehr lesen

Das Rathaus für Kultur im Städtchen Lichtensteig SG ist seit 2019 ein Knotenpunkt für kulturelles Schaffen. Der Verein gestaltet die Zukunft der Region aktiv mit, vernetzt Kunst- und Kulturschaffende mit der Bevölkerung und entwickelt neue Ideen und Projekte. Im umgenutzten ehemaligen Stadtverwaltungsgebäude befinden sich die Dogo Residenz für Neue Kunst, zahlreiche Ateliers, mietbare Event, Probe- und Ausstellungsräumlichkeiten sowie ein gastronomischer Betrieb mit Aussenbereich. Das Haus ist öffentlich zugänglich und wird vielfältig genutzt. Regelmässig wird ein diverses Kulturprogramm geboten mit Konzerten, Parties, Ausstellungen, Talks und mehr.

Entrückter Indie Pop

Den Auftakt am Donnerstag macht die Sängerin und Geigenspielerin Kate Birch. Zusammen mit Clemens Kuratle an Schlagzeug/Synths erschafft sie vielschichtigen Indie Pop voller entrückter Schönheit. Die beiden Musizierenden klingen dabei weit grösser als ein Duo. Danach präsentiert der Multi-Instrumentalist Johnny Simon, sonst auch als Bassist von Marc Sway und Lunik zu sehen, tiefgründige, schwebende Songs über die Ewige Stadt Rom, über die Einsamkeit und das Verlorensein und natürlich über die Liebe. Beats, die aus Geräuschen aus den Strassen Roms entstanden sind, fliessen raffiniert in die Songs ein. Unterstützt wird er vom Drummer Chrigel Bosshard und Gitarrist Martin Deplazes.

Literatur entdecken

Am Freitag verbinden sich unter freiem Himmel Worte und Musik: Ilia Vasella liest aus ihrem Debütroman «Windstill» (Dörlemann Verlag 2021), für den sie die literarische Auszeichnung der Stadt Zürich erhalten hat. Er handelt von einem drückend heissen Sommermorgen, an dem sich im französischen Süden Feriengäste versammeln und das Unfassbare geschieht: Marie stürzt und ist auf der Stelle tot. Die vom Zufall zusammengeworfene Gruppe bahnt sich einen Weg durch die ersten Stunden nach dem tragischen Ereignis. Die Solothurner Literaturtage beschreiben den Roman als «unaufgeregte, poetische Art des Erzählens und eine subtile Balance zwischen Betroffenheit und Lebensfreude, Ausnahmesituation und Normalität.» Die Musikerin und Künstlerin Stella Glitter malt dazu Stimmungen mit der Gitarre.

Tanzbare Sounds am Samstag

Am Samstag wird markant in die Saiten gehauen: Die Band Eva Pandora schreibt ausufernde melodische Songs, die von einer Gänsehaut beschwörenden Stimme, kantig-warmen Gitarrenriffs und abgedrehten Synth-Melodien getragen werden. In der Basler Rock & Roll Landschaft gilt die Band als «Nordlicht am Horizont einer erfundenen Wüste, über der ein Gitarrengewitter liegt». None Of Them bestreiten den letzten Slot des Festivals mit der tanzbaren Vision einer musikalischen Postmoderne, in der elektronische Beats, Freestyle Rap und psychedelische Gitarren den Ton angeben. Dabei bedienen sich die beiden Musiker:innen Signup und Michal Ho spartanischer Hilfsmittel wie Sampler, Drum Computer und Mics.

Kunstinstallation «Speuzli» von moilesautresart

Während ihrer Residenz in Lichtensteig im Jahr 2021 weckte die Schweizer Spezialität Vermicelles den Appetit von moilesautresart. In der Form der süssen Spezialität entdeckte das Kunstkollektiv ein Vogelnest. Dieser Entdeckung folgt die Kunstinstallation «Speuzli». Von Menschenhand geschaffene Vogelnester sind dabei sowohl Kunstwerke als auch Lebensraum für gefiederte Bewohner:innen. Auf ihrer Suche nach Zugvögeln, die mit Spucke Kleinteile zusammenkleben und so futuristische Architekturen bilden, ist das Kollektiv auch auf essbare Vogelnester gestossen. Jene der Mauersegler zum Beispiel, die in der chinesischen Kultur aufgrund des hohen Proteingehaltes und des Geschmacks besonders geschätzt werden. Grund genug, zur Kunstinstallation eine eigene Patisserie zu kreieren – die ganze Geschichte dazu wird vor Ort verraten. Die Vernissage findet am Freitag um 20:00 Uhr statt.

weniger lesen

Kultur verussen 2022 | Rathaus für Kultur | Lichtensteig (SG) | 14. bis 16. Juli 2022

arttv Dossiers - Musik

FONDATION SUISA

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

J.S. Bach-Stiftung

Fondation SUISA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden