Player laden ...

Zuger Werkjahr 2016 | Sebastian Hofmann | Schlagzeuger

Publiziert am 29. Oktober 2016

Der in Zürich lebende Schlagzeuger, Performer und Komponist Sebastian Hofmann wird mit dem Zuger Werkjahr 2016 ausgezeichnet. Sein Gewinnerprojekt dreht sich um das Thema Wegwerf- und Billigwarengesellschaft.
Mehr lesen

Schlagzeuger und vieles mehr
Sebastian Hofmann (*1969 in Zug) besitzt das Lehr- und Orchesterdiplom sowie die Konzertreife mit Auszeichnung für klassisches Schlagzeug der Hochschule für Musik und Theater Zürich (heute ZHdK). Auch absolvierte er zahlreiche Weiterbildungen in den Bereichen Improvisation und zeitgenössische Musik. Über zehn Jahre lang gab er vorwiegend Solo-Schlagzeugkonzerte in allen möglichen Settings und Zusammensetzungen: mit Maschinen, Live-Videos, Film – immer installativ, performanceartig, experimentell. Er spielt heute vorwiegend in drei Ensembles für zeitgenössische Musik, den Formationen Tzara und Metanoia sowie in dem von ihm mitbegründeten Ensemble Werktag. Seine Musik ist im Schlagzeug verankert und lotet genussvoll die Grenzen des musikalischen Universums von Ton und Rhythmus aus.

Zuger Werkjahr 2016
Sebastian Hofmann erhält das Zuger Werkjahr 2016 aufgrund seines musikalischen Werdegangs und seines überzeugenden Werkjahrprojektes «Flickgut». Ausgangslage dazu bildet die Ausstellung «Flickgut» von Vänçi Stirnimann und Fritz Franz Vogel (2004). Das Zuger Werkjahr soll es Hofmann ermöglichen, ein szenisch geprägtes, abendfüllendes Programm zu konzipieren und zu komponieren. Sein Zugriff auf das Thema einer Wegwerf- und Billigwarengesellschaft verdichtet sich in der Frage rund um den Wert des Flickens und Reparierens von Dingen, Menschen und Ideen.

weniger lesen

Das Zuger Werkjahr ist mit 50’000 Schweizer Franken dotiert. Öffentliche Preisverleihung am 28. Oktober 2016 im Theater Burgbachkeller Zug.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

arttv Partner

Fondation SUISA

J.S. Bach-Stiftung

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden