Player laden ...
Compañía Danza Mobile I Antonio Quiles: Helliot

IntegrART | Inklusive Bühnenkunst

Publiziert am 26. März 2021

Biennale für Inklusion des Migros-Kulturprozent

Das Netzwerkprojekt IntegrART des Migros-Kulturprozent fördert seit 2007 inklusive Bühnenkunst: Mit Pioniergeist gestalten Künstler*innen mit und ohne Behinderungen gewohnte Ausdrucksformen neu und erweitern das Spektrum an Möglichkeiten für die Kunstschaffenden sowie für das Publikum – die gesellschaftliche Utopie einer gelebten Inklusion wird auf der Bühne real.
Mehr lesen

Mit dieser Biennale engagiert sich das Migros-Kulturprozent für die selbstbestimmte Einbindung von Menschen mit Behinderungen in den Kunst- und Kulturbetrieb – als Grundlage für Repräsentanz und soziale Gerechtigkeit.

Repräsentanz und soziale Gerechtigkeit
IntegrART vernetzt alle zwei Jahre inklusive Festivals sowie interessierte Theaterhäuser aus allen Landesteilen der Schweiz, präsentiert gemeinsam mit ihnen nationale sowie internationale Tanz- und Theaterproduktionen und veranstaltet diskursive Plattformen. Mit dieser Biennale engagiert sich das Migros-Kulturprozent für die selbstbestimmte Einbindung von Menschen mit Behinderungen in den Kunst- und Kulturbetrieb – als Grundlage für Repräsentanz und soziale Gerechtigkeit. Da dies immer noch unzureichend im allgemeinen Bewusstsein verankert ist und der diesbezügliche Wissensstand selbst bei aufgeschlossenen Zeitgenossen oft gering ist, schickt IntegrART seit 2007 nicht nur herausragende Tanzproduktionen von und mit Künstler*innen mit einer Behinderung auf Tournee, sondern bietet auch alle zwei Jahre eine Tagung mit Expert*innen an.

Fünf aussergewöhnlichen Bühnenproduktionen
Die Tänzerinnen Lovatiana Rakotobe aus Madagaskar und Maria Tembe aus Mosambique trafen sich beim Wildwuchs-Festival 2017 in Basel im Rahmen des Residenz-Projekts «watch&talk» des Migros- Kulturprozent. Bereits die hier entstandene erste gemeinsame Improvisation vermochte es, eine hochkonzentrierte Atmosphäre der Begegnung zu kreieren, die jenseits von Sprache den Beginn einer gemeinsamen Erzählung schuf. Der in Spanien geborene Tänzer Helliot Baeza, seit 2006 Mitglied der Compagnie Danza Mobile, begibt sich in seinem Solo an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance auf eine szenische Reise, die das Einzigartige, das jeden Menschen ausmacht, in den Fokus rückt. Ausgehend von seiner eigenen Biografie eröffnet Baeza Debatten, schlägt Brücken und fragt, was Menschen verbindet, was sie unterscheidet und was sie trennt. Durch die eigenen Erinnerungen treibt man mitunter traumwandlerisch – und genau dort nimmt das Kurzstück «Erinnerungen schwirren» seinen Anfang. Aus der Stille kommend legen drei Tänzer*innen ihre Pfade durch den Raum, ihre Assoziationen nehmen behutsam Gestalt an, Bilderfolgen von Gewesenem werden sichtbar. Die Bewegungswelt von jemandem, der sich in den Augen anderer nicht bewegen kann, bleibt der Mehrheitsgesellschaft als blinder Fleck verborgen. Hierauf legt «Bewegt» seinen Fokus und schöpft dabei aus der Unterschiedlichkeit seiner beiden Darstellerinnen. Kraftvoll und zugleich subtil bewegen sich die performativen Miniaturen «Unvorhersehbare Fähigkeiten» durch ein weites Feld an Möglichkeiten und fungieren dabei als Leuchtkörper: Konturen nehmen als mehrdimensionale Realitäten ihren Raum ein. Ein Projekt des Stage Lab (Bühnenlabor), das im Rahmen des inklusiven Ausbildungsmoduls des BA Contemporary Dance (ZHdK) und in Zusammenarbeit mit dem SNF-Forschungsprojekt «DisAbility on Stage» des Institute for the Performing Arts and Film (ZHdK) agiert.

Tagung
In Ergänzung zu den Festivals organisiert das Migros-Kulturprozent im Herbst 2021 eine Tagung. Sie dient als Plattform: sowohl für Entscheidungsträger*innen mit wenig Wissen zu Inklusion als auch für Akteur*innen und Expert*innen, die bestehende Handlungsweisen und Tools vorstellen können. Eine internationale Vernetzung wird möglich, was wichtig ist, weil sich im inklusiven Kunstbereich nach wie vor viele Einzelakteur*innen bewegen, und Verknüpfungen neue kreative und stärkende Impulse bringen. Es wird ein Raum geschaffen, in dem Künstler*innen und Kulturschaffende mit Behinderung als die Expert*innen anerkannt werden, die sie sind, wenn es darum geht ko-kreative Lösungen und Modelle zu erschaffen. Denn immer noch wird oft über Menschen mit Behinderungen gesprochen und entschieden, ohne dass sie überhaupt im Raum sind. Die vertiefte Auseinandersetzung, die an einer Tagung möglich ist und die so geschaffenen Erfahrungsräume, verändern das Bewusstsein von Akteur*innen und es werden Handlungsimpulse ausgelöst.

weniger lesen

IntegrART | 26. Mai bis 6. Juni 2021 | Basel, Bern, Genf, Lugano und Zürich | Strukturen neu denken | Tagung | Gessnerallee, Zürich | 21. und 22. September 2021

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/03
CLICK 2021/cinema/04
CLICK 2021/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden